Limetten-Minz-Sirup für hausgemachte Limonade


Rezept speichern  Speichern

für etwa 250 ml

Durchschnittliche Bewertung: 4.29
 (12 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 24.07.2015



Zutaten

für
200 ml Limettensaft von ca. 10 Limetten
150 g Zucker
1 Stängel Minze
1 EL Holunderblütensirup, optional

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Zunächst die Limetten halbieren und ordentlich auspressen. Den Saft durch ein Sieb in einen Topf geben und mit dem Zucker und mit dem Holunderblütensirup verrühren.

Die Flüssigkeit bei mittlerer Hitze langsam erhitzen und ständig rühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Die Minze hinzugeben und den Sirup langsam aufkochen lassen, dabei stets weiter umrühren. Je länger man ihn köcheln lässt, desto intensiver schmeckt man die Minze nachher. Den Topf vom Herd nehmen und die Minzblätter entfernen.

Die Flüssigkeit in ein Gefäß geben und abkühlen lassen, danach im Kühlschrank aufbewahren.

Für eine leckere Limonade ein wenig Sirup mit eiskaltem Sprudelwasser aufgießen. Besonders lecker an heißen Sommertagen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Berlin1981

ich mache gerne ein bisschen mehr Minze rein aber das ist ja Geschmackssache. wenn es schnell gehen soll, geht auch einfach Mal ein Limetten- oder auch Zitronensaft aus der Flasche. auch damit ist der Sirup wesentlich leckerer als jede gekaufte Limonade.

01.05.2020 14:08
Antworten
Lahtilein

Sehr lecker. Gerade probiert. Auch mit Honig und mit Limettensaft aus der Flasche da übrig geblieben.

15.03.2020 22:17
Antworten
Serenade1611

Hallo. Gestern habe ich deinen feinen Sirup nachgekocht. Wir trinken ihn mit spritzigem Wasser. Sehr lecker, nicht zu süß und ganz leichte feine herbe Note. Die Minze schmeckt man nicht allzu stark, aber das macht uns nichts aus. Fazit: Bei der ganzen Familie kam er gut an. Soll ich jetzt in einer Großproduktion mehrere Flaschen machen, damit immer etwas da ist. :-D Werde ich am Wochenende wohl anfangen. Liebe Grüße, Serenade

02.08.2018 10:21
Antworten
Prasia

Wird hier tatsächlich nur ein Stängel Minze gebraucht oder hat der Verfasser eher ein Bund gemeint?

14.07.2018 18:41
Antworten
MB205

Sehr gutes Sirup Grundrezept. Im letzten Sommer oft gemacht. Auch sehr gut hinzu zu fügen geht Zitrone oder Grapefruit. Schmeckt sehr lecker wunderbar ist sehr erfrischend. LG Mb205

09.04.2018 10:11
Antworten
SabineSesterhenn

wie lange ist der Sirup haltbar? Er ist grad auf dem Herd und riecht köstlich

29.07.2016 11:17
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo SabineSesterhenn, wenn Du den Sirup kochendheiß in Flaschen bzw. Gläser mit Twist-off-Deckel füllst, dann hält der mindestens 1 Jahr, eher länger. Die Mischung aus Säure und Zucker reicht zur Konservierung. Angebrochene Flaschen im Kühlschrank aufbewahren, unangebrochene auch problemlos außerhalb. Ich bewahre solche Sirups im Keller auf. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

29.07.2016 11:41
Antworten
Blümerantia

Ist das lecker! Hab weder Honig noch Sirup dazu, passt auch. Die nächste Portion wird bald gemacht.

24.06.2016 20:13
Antworten
NinetteWonderful

Super lecker!! Ich habe statt dem Holundersirup einfach etwas Honig verwendet, das ging auch gut...

26.07.2015 17:39
Antworten
laramabo

Danke!! Freut mich, dass es dir auch so gut schmeckt wie mir :-) Ja, mit Honig habe ich es auch schon ausprobiert, klappt auch super!

26.07.2015 20:33
Antworten