Kleine Sahnetörtchen


Rezept speichern  Speichern

fünf Törtchen mit Schokoladenboden, erfrischender Quarksahne und fruchtigen Himbeeren

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 22.07.2015 579 kcal



Zutaten

für

Für den Boden:

125 g Keks(e), z. B. Amarettini, Biskuit oder Butterkekse
125 g Schokolade

Für die Füllung:

400 ml Sahne
8 EL Milch
75 g Zucker
8 Blätter Gelatine
250 g Quark
1 Pck. Vanillezucker
etwas Zitronenschale

Außerdem:

300 g Himbeeren, gefroren
1 Pck. Tortenguss, rot
3 EL, gestr. Zucker
250 ml Flüssigkeit (halb Wasser, halb Apfelsaft)
Öl für die Tortenringe

Nährwerte pro Portion

kcal
579
Eiweiß
15,59 g
Fett
26,05 g
Kohlenhydr.
69,09 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 10 Stunden Gesamtzeit ca. 10 Stunden 30 Minuten
Fünf kleine Tortenringe mit ca. 8 cm Ø auf der Innenseite einölen und auf einen Kuchenteller stellen.

Die Kekse zerbröseln und die Schokolade schmelzen. Dann beides zusammenrühren, in die Tortenringe verteilen und festdrücken. Die Ringe mit dem Teller in den Kühlschrank stellen und fest werden lassen.

Die Gelatine 10 Min. in kaltem Wasser einweichen, dann ausdrücken. Milch, Vanillezucker, Zucker und Zitronenschale verrühren, erwärmen und die Gelatine darin auflösen. Etwas abkühlen lassen, bis sich ein Sulzrand bildet.

Inzwischen die Sahne steif schlagen und den Quark und die Gelatinemasse gut miteinander verrühren, dann die geschlagene Sahne unterheben. In die Tortenringe geben und wieder in den Kühlschrank zurück stellen. Wenn die Masse fest ist, ca. 5 - 6 Stunden später, die Küchlein kuppelartig mit den Himbeeren belegen.

Aus Saft, Wasser, Tortengusspulver und Zucker einen Tortenguss bereiten und über die Himbeeren geben. Noch mal in den Kühlschrank stellen und kalt werden lassen.

Zum Servieren den Törtchenrand entfernen. Dazu ein Glas mit etwas kleinerem Durchmesser als der Törtchenrand auf den Kopf stellen, das Törtchen darauf stellen und mithilfe des Glases das Törtchen aus dem Rand drücken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

LindauAnna

Hallo Trekneb, vielen Dank für die Info. Damit kann ich was anfangen. LG, ☺

18.01.2019 08:34
Antworten
trekneb

Hallo, ein Sulzrand bildet sich, wenn die Masse von außen nach innen fest wird. Außen wird die Masse langsam fester (sulzig), wobei sie im Inneren noch weich ist. Ich hoffe, ich konnte es einigermaßen verständlich erklären. Ich wünsche Dir gutes Gelingen. LG Inge

09.01.2019 19:38
Antworten
LindauAnna

Das Rezept hört sich sehr lecker an, aber was bitte ist ein Sulzrand? ☺️ LG,

09.01.2019 17:51
Antworten
printe63

Heute habe ich die Sahnetörtchen ausprobiert. Geschmacklich und optisch sind sie wirklich sehr gut. Habe sie mit Mango aus der Dose gemacht und mit dem Saft den Guss angerührt. Da die Mengenangaben schon kommentiert wurden, habe ich für 4 Metallringe 8cm genau die Hälfte an Creme gemacht, Es hat wunderbar gepasst. Nur den Boden konnte man etwas schwer essen, da die Schokolade durch den Aufenthalt im Kühlschrank doch recht hart war. Vielleicht waren aber auch meine Kekse nicht fein genug zerkleinert. Das Rezept habe ich in mein Kochbuch aufgenommen und werde es demnächst auch einmal mit Himbeeren machen. Die Zubereitung war auch nicht viel Arbeit und die Zutaten hat man fast alle schon zu Hause. Das Rezept kann man auf jeden Fall empfehlen! Ein Photo habe ich hochgeladen.

12.03.2017 17:09
Antworten
Niice

Ich habe gestern die Törtchen ausprobiert und sie sind sehr lecker. Leider haben bei mir die Mengenangaben nicht gepasst. Die Schokolade war zu wenig für die Kekse (oder zu viele Kekse für die Schokolade?:D) und von der Creme habe ich am Ende eine Schale voll übrig gehabt. Ich habe 6 Ringe mit einem Durchmesser von 7,5cm gefüllt. Trotz allem sehr leckeres Rezept und werden auf jedenfall wieder gemacht. P.S. Am nächsten Tag haben sie mir noch besser geschmeckt.

11.08.2016 18:32
Antworten