Vegetarisch
Gemüse
Herbst
Schnell
Sommer
Suppe
einfach
fettarm
gebunden
gekocht
kalorienarm
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Zucchini - Möhrencremesuppe

Durchschnittliche Bewertung: 4.24
bei 47 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 31.01.2005



Zutaten

für
300 g Zucchini, gewaschen, NICHT geschält
150 g Möhre(n), geschält
1 Zwiebel(n), gepellt
375 ml Gemüsebrühe
125 g Crème fraîche, evt. mit Pfeffer
Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Min. Gesamtzeit ca. 15 Min. Kalorien pro Portion ca. 123 kcal
Zucchini waschen (nicht schälen), Möhren und Zwiebel putzen. Das Gemüse in Stücke schneiden, mit Gemüsebrühe zum Kochen bringen, etwa 20 Minuten kochen lassen, pürieren. Die Hälfte von der Crème fraiche unterrühren. Die Suppe mit Salz abschmecken, mit der restlichen Crème fraiche anrichten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

danarama211

Hallo, hat schon mal jemand versucht die Suppe einzufrieren?

18.07.2018 16:41
Antworten
EVA-S-PUNKT

Sehr gute Suppe. Habe wie Goerti Zwiebel und Karotte kurz angebraten, etwas Muskat kurz vor dem Servieren darüber gestäubt - ganz lecker!! 4 Punkte.

02.08.2016 00:26
Antworten
Goerti

Hallo! Schon vor einer ganzen Weile gab es deine Zucchini-Möhrencremesuppe bei uns. Die Zwiebel- und Karottenwürfel habe ich ein bisschen angeschwitzt bevor ich mit Brühe aufgegossen habe. Zum Verfeinern habe ich Schmand genommen. Sehr lecker war die Suppe, sogar alle 3 Kinder waren nahezu begeistert! Grüße Goerti

22.06.2015 18:53
Antworten
jaegerin2003

Sieht komisch aus auf dem Teller, aber schmeckt super! Muskat passt zum Würzen tatsächlich sehr gut dazu.

17.08.2014 12:31
Antworten
Hopskeks

Danke schön, für dieses inspirierende Süppchen! Es hat gut geschmeckt, Zucchini-Möhre ist eine wirklich gute Kombination, aber ich finde auch, dass man sie ein bisschen ausbauen muss - ich habe weniger Brühe genommen und mit Muskat nachgewürzt... Ich weiß nicht, wie man diesen tollen süßlichen Geschmack besser zur Geltung bringen könnte... Beim nächsten Mal werde ich vielleicht geröstete Sonnenblumenkerne dazu machen. :)

23.06.2014 13:31
Antworten
tigerbaby13

Hallo sanku71, ich habe die Suppe schon drei mal nachgekocht, wirklich superlecker. Sie hat uns allen sehr gut geschmeckt. Ich koche immer gleich die doppelte Menge, denn wir sind zu dritt, und die einfache Menge ist uns zu wenig. Nach dem pürieren gebe ich noch etwas geriebene Zucchini dazu, dann hat man(n) noch was zum kauen. Bei der nächsten Geburtstagsfeier wird es diese Suppe ganz sicher als Vorspeise geben. LG tigerbaby13

21.09.2008 16:49
Antworten
berigu

Hallo Ich habe diese Suppe ausprobiert. Sie ist wirklich sehr fein! Die Kombination mit den Möhren ist schmackhaft und einmal etwas anderes!Gruss berigu

05.09.2008 07:52
Antworten
suse2903

am wochenende gabs bei uns diese suppe. sie war vorzüglich! wir haben sie noch mit etwas muskatnuss abgeschmeckt und mit petersilie verfeinert. liebe grüße suse

03.09.2008 15:00
Antworten
Kati1989

Hallo! Diese Suppe haben wir gekocht, um eine Zucchini zu verwerten, die etwas groß geraten ist, weil wir sie zu lange am Strauch gelassen haben (die Größe macht zwar geschmacklich keinen Unterschied, aber die Verarbeitung in Form von Stücken/Scheiben ist ungünstig, manchmal sind sie auch etwas holzig). Die Suppe hat der ganzen Familie wirklich oberlecker geschmeckt, jetzt warten schon alle auf das nächste Zucchini-Monster, damit wir noch einen Topf Suppe auf Vorrat zum Einfrieren kochen können! :o) LG, Kati.

08.08.2007 22:50
Antworten
RosaHase

ich war begeistert, sogar mein Sohn wollte noch mehr, und das soll schon was heissen

28.09.2005 20:14
Antworten