Aufstrich
Basisrezepte
Creme
Frühstück
Kinder
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Marshmallow Fluff

Durchschnittliche Bewertung: 2.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 24.07.2015



Zutaten

für
250 g Zucker
250 ml Wasser
3 Eiweiß
1 Prise(n) Salz
1 Prise(n) Weinsteinbackpulver
n. B. Aroma, z.B. Vanilleextrakt, Rosenwasser oder Zimt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Min. Koch-/Backzeit ca. 10 Min. Gesamtzeit ca. 30 Min.
Zucker und Wasser gemeinsam aufkochen und etwa 10 Minuten lang auf 116 Grad zu einem Sirup einkochen lassen.

Das Zimmertemperatur-warme Eiweiß mit Salz und Weinsteinbackpulver aufschlagen, bis sich Spitzen bilden. Den Sirup langsam auf niedriger Stufe einrühren und danach etwa 7 Minuten auf mittlerer Stufe weiterschlagen.

Wer möchte, kann jetzt Aromen dazugeben.

Ergibt 1 - 2 Marmeladengläser und hält sich gekühlt etwa 2 Wochen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

McLeoud

Und du lässt diesen Aufstrich im offenen Glas im Kühlschrank stehen oder kann man den nach dem Erkalten verschließen? Die Antwort auf einen anderen Kommentar diesbezüglich verwirrt mich... Danke und Gruß, Christiane

19.06.2018 20:30
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo gerbillus32, das ist ein Brotaufstrich. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

07.09.2017 08:42
Antworten
gerbillus32

klingt lecker, aber was macht man damit?

06.09.2017 22:19
Antworten
Silli125

Ach ja, wer keine Weinsteinsäre hat, nimmt einfach eine Messerspitze Zitronensäure!

27.08.2017 20:39
Antworten
Silli125

Habe die Fluffy-Creme jetzt schon mehrfach gemacht und aus Erfahrung kann ich sagen, dass a) ein Zuckerthermometer sehr hilfreich ist und b) man, nachdem man den heißen Sirup langsam einfließen hat lassen, man das Ganze so lange in der Küchenmaschine schlagen sollte, bis es sich abgekühlt hat!!! Dann hat sich auch nach 2 Wochen unten im Glas noch keine Flüssigkeit gebildet! Viele Grüße aus Bielefeld

27.08.2017 20:31
Antworten
maliteddy

Zum einen war wohl der Sirup noch nicht fertig , wenn sich am Boden Flüssigkeit absetzt und/ oder die Eiweiss / Zuckersirupmasse wurde nicht so lange geschlagen , bis sie nur noch leicht warm , beim schlagen ,abgekühlt ist . Die Masse wird mindestens 10 Minuten feschlagen , bevor sie diese fluffige , denn ich feste Konsistenz hat .Noch eine Frage zu luftdicht verschließen ...man kann doch keine Masse , wo Luft drunter geschlagen wird/ wurde , in dem man sie lange schlägt, in eine luftdichte Dose oder Glas geben , da greift Die Physik und die fluffige Masse fällt natürlich zusammen ...logischerweise. Die Creme gehört bis zum Verbrauch, unverschlossen in den Kühlschrank .

08.09.2017 13:18
Antworten
lunadepana

Hallo! Kann leider nur 1 Stern für den Geschmack vergeben - der Fluff, den ich gestern Abend gemacht habe, war heute morgen trotz luftdichten Verschließen schon zusammengefallen und unten im Glas hatte sich ein fingerbreit Flüssigkeit abgesetzt. Schade. Mit vorweihnachtlichen Grüßen aus Paderborn Daniela

19.12.2016 16:37
Antworten
Seelentattoo

Muss der Sirup zuerst abkühlen? Ich versuche mich gerade am dem Rezept, allerdings ist das Zuckerwasser immer noch recht flüssig. Und was warmes aufs steifgeschlagene Eiweiß ist vermutlich auch nicht so prall?

28.02.2016 15:23
Antworten