Gefüllter Hackbraten im Speckmantel


Rezept speichern  Speichern

mit Ei

Durchschnittliche Bewertung: 4.56
 (23 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 22.07.2015 841 kcal



Zutaten

für
750 g Hackfleisch, gemischt
6 m.-große Ei(er)
1 Zwiebel(n)
2 Knoblauchzehe(n)
1 Brötchen vom Vortag
200 g Frühstücksspeck, durchwachsen
1 EL Senf, mittelscharf
2 TL, gestr. Salz, evtl. weniger, da der Speck sehr salzig ist
Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
841
Eiweiß
55,48 g
Fett
64,91 g
Kohlenhydr.
10,33 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
4 von 6 Eiern anstechen und in ca. 8 min hart kochen. Zwiebel fein würfeln und in Öl anbraten. Brötchen in kaltem Wasser einweichen. Gekochte Eier abschrecken und schälen.

Das Hackfleisch in eine Schüssel geben, Senf, Salz, Pfeffer, Zwiebel, ausgedrücktes Brötchen, die übrigen 2 Eier und durchgedrückte Knoblauchzehen dazugeben und gut durchmengen. Sollte der Teig zu feucht sein, kann man ihn immer noch mit Semmelbröseln ergänzen.

Auf einem Küchenbrett Speck überlappend auf ca. 25 cm Länge auslegen. Darauf 2/3 des Hackfleischteiges auslegen und kastenförmig formen und den Speck umschlagen. Diesen Teig nun in eine 25er Back-Kastenform drücken. Dann die hartgekochten Eier in den Teig drücken und mit dem restlichen Hackfleischteig bedecken und anschließend übrige Speckscheiben obenauf legen.

Den Hackbraten nun in den vorgeheizten Backofen (200 °C/180 °C Umluft) geben und 1 Stunde backen. Danach den Hackbraten 10 Minuten abkühlen lassen, stürzen und aufschneiden.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Dimple61

Hallo Lilly, nein, der kann unten in der Form nicht kross werden, denn da entsteht natürlich Bratenflüssigkeit und kross werden bedeutet, Entzug der Feuchtigkeit, also das Gegenteil. Wenn er tatsächlich rundum kross werden soll, mußt Du tatsächlich improvisieren, so wie Du es gemacht hast!

27.10.2020 18:18
Antworten
LillyHidomi

Irgendwie ist bei mir der Speck unten in der Form überhaupt nicht kross geworden. Ich habe ihn gestürzt und dann noch mal verkehrt herum in den Ofen gelegt... Hatte ihn 65 Minuten bei 200 Grad Ober/Unterhitze im Ofen, mittlere Schiene. Jemand eine Idee, was ich falsch gemacht habe?

26.10.2020 19:55
Antworten
Hopse

Habe ihn gestern erste mal gemacht.Und ich sage er ist mir Perfekt gelungen. Geschmacklich auch sehr gut. Habe auch gleich eine größere Menge zubereitet,werde ich jetzt für vorart Portionieren und einschweißen und einfrieren. :-)

20.03.2020 12:41
Antworten
Anaid55

Hallo Dimple, fast genauso mache ich meinen gefüllten Hackbraten, nur die Kombination mit dem Speck, kannte ich so nicht. Gibt dem dem Braten nochmal eine schöne Würze. Liebe Grüße Diana

03.11.2019 13:08
Antworten
cyoshi

Genauso muss ein Hackbraten sein. Schön locker und mit dem Speck einfach delikat.

10.01.2019 15:02
Antworten
waigo

Ich bin beim Nachmachen des Hackbratens. Was geschieht mit dem Knoblauch, der in der Zutatenliste genannt ist?

25.09.2016 12:53
Antworten
sternchen1810

War sehr lecker .super Rezept

17.05.2016 15:40
Antworten
VW-

Sehr leckerer Hackbraten! Durch den Speck aussen schmeckt er noch besser. Danke,werden wir öfters machen

05.02.2016 15:54
Antworten
Blonkers

Das Gericht gab es eben bei uns. Ich habe lediglich das Brötchen vom Vortag in Milch, statt in Wasser, eingelegt. Das Ergebnis habe ich als Bild eingestellt. Einfach lecker.

04.11.2015 12:45
Antworten
Mr-Scisors

Wer Hackbraten mag wird diesen lieben! Recht schnell vorbereitet, super lecker und auch fürs Auge schön. Volle Punktzahl!

18.09.2015 07:34
Antworten