Bunter Grillgemüse-Salat


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 21.07.2015



Zutaten

für
1 m.-große Paprikaschote(n), rot
1 m.-große Paprikaschote(n), gelb
2 kleine Zucchini, grün und gelb
10 m.-große Champignons
10 Schalotte(n)
1 Zitrone(n) (Bio-Zitrone)
einige Thymianzweig(e), besonders geeignet ist Zitronenthymian
einige Rosmarinzweig(e)
einige Salbeiblätter
Meersalz und Pfeffer, schwarz
Olivenöl, gutes, kaltgepresstes
etwas Balsamico

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 4 Stunden Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 4 Stunden 40 Minuten
Paprika putzen, Kerne und Innenhäute entfernen, in etwa 1cm breite Streifen schneiden, diese quer halbieren. Zucchini putzen, Enden abschneiden, längs halbieren, ggf. die Kerne entfernen, in etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden. Champignons mit einem Tuch trocken abreiben, Stielenden abschneiden, je nach Größe der Köpfe diese halbieren oder vierteln. Kleine, geschlossene Köpfe können ganz gelassen werden. Schalotten enthäuten, in dünne Scheiben schneiden. Von der Biozitrone erst Schale abreiben, dann auspressen. Vom Thymian und Rosmarin die Blättchen von den harten Stielen zupfen und hacken. Salbeiblätter ganz lassen.

Backofen auf 200 Grad vorheizen.

In einer Schüssel 2/3 des Olivenöls mit den Kräutern, dem Zitronenschalenabrieb, Salz und Pfeffer gut verrühren. Das vorbereitete Gemüse gut mit der Marinade vermischen. In eine flache Ofenform oder auf ein Backblech geben und gut verteilen. Im Backofen etwa 15 - 20 Minuten garen, in den letzten Minuten kann der Grill zugeschaltet werden. Vorsicht, das Gemüse verbrennt leicht. Alternativ kann man das Gemüse auch auf einem Grill garen.

Am besten schmeckt es, wenn die Paprika und Zucchini noch bissfest sind. Das gegarte Gemüse aus dem Ofen nehmen, etwas abkühlen lassen. Restliches Olivenöl mit Zitronensaft verrühren, unter das gegrillte Gemüse heben. Kühl stellen und einige Stunden durchziehen lassen.

Wer mag, kann noch mit Balsamico abschmecken oder eine Prise Zucker an die zuletzt zugegebene Zitronen-Öl-Marinade geben. Auch frische Petersilie oder Frühlingszwiebelgrün lässt sich kurz vor dem Servieren gut dazugeben, sollte allerdings nicht längere Zeit mitziehen.

Der Salat lässt sich gut vorbereiten und auch über mindestens eine Woche im Kühlschrank aufbewahren. Wer ihn länger aufbewahren möchte, sollte ihn dicht in ein Glas einschichten und mit Olivenöl bedecken.

Der Salat schmeckt gut zu Gegrilltem oder einfach nur zu Baguette/Ciabatta. Er kann auch als Vorspeise serviert werden.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.