Auflauf
einfach
Fleisch
Frühling
Gemüse
Gluten
Hauptspeise
Lactose
Nudeln
Pasta
Schnell
Vorspeise
warm
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Spargel - Röllchen

Gratin mit Spargel in Lasagneblätter gerollt

Durchschnittliche Bewertung: 4.19
bei 76 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 30.01.2005 400 kcal



Zutaten

für
16 Stange/n Spargel
8 Lasagneplatte(n)
8 Scheibe/n Schinken, gekocht
25 g Mehl
200 ml Sahne
30 g Semmelbrösel
50 g Käse (Gouda), gerieben
1 EL Butter
Öl
Zitronensaft
Salz
Basilikum - Blätter
Zucker
Butter

Nährwerte pro Portion

kcal
400
Eiweiß
18,18 g
Fett
26,87 g
Kohlenhydr.
21,56 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Backofen (Ober-Unterhitze) auf 200°C vorheizen.
In einem breiten Topf Salzwasser mit einem Schuss Öl zum Kochen bringen. Die Lasagneplatten für ca. 3 Min blanchieren. Platten herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.
In das Kochwasser einen Schuss Zitronensaft und etwas Zucker geben. Die geputzten Spargelstangen darin 10 Min köcheln lassen. Spargel herausnehmen, Wasser behalten. Auf jede Nudelplatte ein paar Blätter Basilikum legen, dann den Kochschinken darauf legen (ggf. so zurecht schneiden, dass er auf die Platte passt). Darauf jeweils zwei Spargelstangen legen. Nudelplatten von der Längsseite her aufrollen und mit der Nahtstelle nach unten in eine gefettete Auflaufform legen. Butter in einem kleinen Topf zerlassen, Mehl zugeben, durchrühren und etwas Spargelwasser zugeben. Durchkochen, Sahne zufügen und mit Gewürzen und Zitronensaft abschmecken. Über die Nudel-Spargel-Röllchen geben. Auflaufform in den Ofen schieben (mittlere Schiene). Nach 10 Min. die Semmelbrösel darüber verteilen, ein paar kleine Butterflocken darauf geben und den Käse darüber streuen. Noch einmal für 10-15 Min. in den Ofen, bis alles schön überbacken ist.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

PechPilz

Schmeckt auch super ohne Schinken und Semmelbrösel, dafür habe ich etwas Kräuterfrischkäse auf die Lasagneplatten gestrichen, bevor ich den Spargel eingewickelt habe. Wirklich super lecker! :) Danke

21.05.2015 19:55
Antworten
Gelöschter Nutzer

Danke für das leckere Rezept. LG Bianca

21.04.2015 19:25
Antworten
Harzdame

Hallo! Hat uns gut geschmeckt. Bißchen aufwendig, aber es hat sich gelohnt. Liebe Grüße aus dem Harz! Harzdame

16.06.2014 15:34
Antworten
SaSiT

Hallo! Ich gebe zu, ich war zunächst skeptisch.... Spargel mit Nudeln entsprach erst mal nicht meiner Vorstellung :) ABER: Versuch macht klug, deshalb habe ich das Rezept ausprobiert. LECKER! Für sechs Personen habe ich dabei zwei Spargelröllchen (bestehend aus je drei Spargelstangen und eingerollt in je zwei grüne Lasagneplatten) geplant. Das war- weil als Hauptspeise in einem der Gänge Menü großzügig gerechnet. Eine Hälfte habe ich mit Seranoschinken und Salbei, die andere Hälfte mit Basilikum und dünn aufgeschnittenem Kochschinken belegt. Salbei und Basilikum habe ich jeweils klein gehackt. Beide " Röllchen" sind gut angekommen, beim Nachschlag haben die einen nach dem Seranoschinken/ Salbei, die anderen nach dem Basilikum/ Schinken gefragt! Unentschieden :-) Serviert habe ich die Spargelröllchen halb durchgeschnitten und auf dem Teller angerichtet! Daraus ergibt sich auch meine persönliche Weiterentwicklung: beim nächsten Mal halbiere ich den Spargel und rolle ihn in jeweils nur einer Lasagneplatte ein!! Und ein nächstes Mal wird es geben....weil: Spargel und Nudeln sind durchaus kompatibel ;-) Danke für's Rezept!!!

15.06.2014 15:49
Antworten
Nena108

Hi zusammen, habe es heute abgewandelt und ausprobiert, war sehr lecker, nur kamen mir die Mengenangaben gleich etwas wenig vor für 4 Personen, was ja auch Eure Kommentare bestätigt haben. Für 4 Personen habe ich 1200 g Spargel genommen, das waren 23 Stangen, und 12 Lasagneplatten, außerdem die doppelte Menge an Sauce, die ich auch klassisch mit Milch gemacht habe, weil mir soviel Sahne zu fett wäre. Habe immer 2 parallel gelegte Nudelblätter für je 3-4 Stangen Spargel genommen, den Schinken weggelassen, weil wir Vegetarier sind, und auf die Käsescheibe kleingehackte getr. Tomaten und Salbeiblätter gegeben. Ansonsten werde ich nächstes Mal den Spargel höchstens 6 - 7 Minuten vorkochen, weil er mir so viel zu weich war, aber insgesamt hat es sehr gut geschmeckt und kam bei meiner Familie sehr gut an! LG Nena

01.06.2014 15:14
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, gestern gab es bei uns deine Spargel-Röllchen. Bis auf meinen Sohn (er mag keine hellen Soßen - hat aber trotzdem geschmatzt) fanden alle, dass das Gericht bei uns öffter auf dem Tisch stehen darf. Es hat uns also sehr gemundet. Lieben Dank für diese Köstlichekeit LG seneri

19.05.2006 11:03
Antworten
Tekelek

Hallo ! Habe das Rezept vor kurzem ausprobiert und es war irrsinnig lecker :-) ! Vor allem finde ich die Idee mit den Lasagneplatten klasse, das ist wirklich raffiniert. Das Einzige, was ich abgewandelt habe, war die Käseart (ich habe Parmesan genommen und davon etwas mehr als angegeben !) und die Reihenfolge von Semmelbrösel und Käse. Da Parmesan (und auch anderer Käse) ziemlich schnell verbrennt, habe ich ihn direkt auf die Bechamelsauce gegeben und dann erst die Semmelbrösel samt Butterflocken darüber. Das nächste Mal werde ich auch ein wenig mehr Sauce machen, an manchen Stellen schauten die Lasagneblätter noch etwas heraus und sind ausgetrocknet :-( Ach ja, und ich dachte mir, daß Salbeiblättchen eventuell besser wären als Basilikum, da dieser doch sehr komisch verschmurgelt und vertrocknet aussieht nach dem Backen und der Salbei eventuell stabiler ist - ist natürlich geschmacklich sehr viel intensiver, also müßte man weniger nehmen. Alles in allem aber ein super Rezept, Danke dafür ! Liebe Grüße, Katrin

06.05.2006 13:19
Antworten
fallendesire

bin grade über den namen gestolpert...wollte mich schon fragen, warum man dafür ein rezept braucht, denn bei meiner oma gab es immer spargelröllchen, die an feiertagen unter uns "kindern" aufgeteilt wurden*g* und das war einfach dosenspargel in eine scheibe gekochten schinken gerollt. aber da ich pasta liebe, aufläufe sowieso, wird dein rezept sobald als möglich ausprobiert - allerdings auch mit dosenspargel, weil hmm irgendwie schmeckt mir frischer spargel nicht. hoffe ich denk dann dran nen kommentar zu posten ;)

30.04.2006 04:01
Antworten
mezzo

Da hat sich leider ein kleiner Fehler eingeschlichen: Die Lasagne-Platten auf einem Küchenhandtuch/Geschirrtuch zum Trocknen legen. Fürchte das Papier bleibt kleben und gibt eine ziehmliche Arbeit. Ansonsten: Guten Appetit!

31.01.2005 17:11
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo mezzo, prima Idee für neue Spargel-Variante - wird nächstens getestet (wir hatten gestern/heute Spargel). Kleiner Tipp: Lasagne-Platten auf einem gut feuchten Küchen- /Geschirrtuch zum Trocknen legen. Da klebt dann nix mehr. LGvPietra

10.05.2007 19:26
Antworten