Bewertung
(4) Ø3,83
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
4 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 20.07.2015
gespeichert: 75 (2)*
gedruckt: 788 (12)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 12.03.2013
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
2 Rolle(n) Blätterteig à 275 g
8 EL Butter
8 EL Zucker
Äpfel, sauer
3 TL Zimt

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 35 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Backofen auf 200 °C Umluft vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und beiseite stellen.

Die Äpfel waschen, schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Den Blätterteig aus der Folie holen und auf die Arbeitsfläche legen.
Die Butter in einem kleinen Topf schmelzen. Zucker und Zimt in einer kleinen Schüssel miteinander vermengen.

Nun einen Blätterteig mit Butter bestreichen und die Hälfte der Zucker-Zimtmischung gleichmäßig darauf verteilen. Die Apfelstücke werden auch gleichmäßig verteilt. Nun wird der zweite Blätterteig gleichmäßig darübergelegt, mit der flüssigen Butter bestrichen und mit der Zucker-Zimtmischung bestreut. In einem weiteren Schritt rollt man den Teig vorsichtig an der längeren Seite auf und achtet dabei darauf, dass der Rand zum Schluss unten liegt, damit das Schneiden erleichtert wird.

Mit einem scharfen Messer schneidet man nun Trapeze, legt diese mit der längeren Seite auf das Backblech und drückt mit Hilfe eines Kochlöffels eine Mulde hinein, sodass die typische Franzbrötchenform entsteht. Die Anzahl der Franzbrötchen variiert und ist abhängig davon, wie groß man die Trapeze schneidet.

Am besten lässt man zwischen jedem Franzbrötchen etwa 4 cm Platz auf dem Backblech, da sie noch aufgehen. Nach etwa 25 Minuten Backzeit sind die Franzbrötchen fertig und schmecken nach kurzer Abkühlzeit herrlich zimtig und sind keinesfalls zu trocken.

An Stelle der Äpfel kann man auch anderes Obst nehmen oder das Obst durch backfeste Schokotropfen ersetzen.