Zucchiniquiche


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.83
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 17.07.2015



Zutaten

für
200 g Weizenmehl
100 g Butter, zimmerwarme
1 Ei(er)
½ TL Salz
2 EL Sonnenblumenkerne
2 EL Sesam
2 EL Schwarzkümmel, ganzer
250 g Ricotta, alternativ Speisequark
3 EL Sahne, oder Milch
2 Ei(er)
Salz
Pfeffer aus der Mühle
3 EL Kräuter, frische gehackte, z.B. Petersilie, Majoran, Thymian, Rosmarin
2 m.-große Zucchini

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 5 Minuten
Den Ofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
Für den Teig das Weizenmehl mit der Butter, dem Ei und dem Salz zu einem glatten Teig verkneten. Nun die Kerne hinzufügen und vermengen.

Mürbeteig sollte im besten Fall in Klarsichtfolie eingewickelt noch etwa 30 - 60 Minuten im Kühlschrank ruhen. Wenn keine Zeit ist, kann er aber auch sofort weiterverarbeitet werden. Der Teig kann aber auch am Abend zuvor vorbereitet, im Kühlschrank über Nacht ruhen und dann am darauf folgenden Tag weiterverarbeitet werden.

Eine Quiche- oder Springform gut einfetten oder mit Backpapier auslegen. Den Teig nun ausrollen und die Quicheform damit auslegen und dabei einen 2 - 3 cm hohen Rand hochziehen und mit einer Gabel mehrfach einstechen.

Nun die mit Teig belegte Quicheform mit Alufolie belegen und darauf z.B. trockene Linsen oder andere Hülsenfrüchte zum Blindbacken legen. Die Quiche kommt nun für ca. 10 Minuten zum Vorbacken in den Ofen. Anschließend die Linsen und die Alufolie entfernen und kurz auskühlen lassen.

Für die Füllung den Ricotta mit der Milch und den Eiern glatt rühren. Mit Salz und Pfeffer gründlich würzen und die gehackten Kräuter unterheben.
Die Zucchini mit einem Sparschäler in dünne Streifen schneiden und alle Streifen noch einmal halbieren.

Die Ricottamasse auf den Quicheteig geben und in der Form gleichmäßig verstreichen. Die Zucchinistreifen kreisförmig in die Quicheform setzen, sodass große Ringe entstehen. Ich habe mich von außen nach innen gearbeitet und einen kleinen Teil in der Mitte freigelassen.

Die fertige Quiche ordentlich mit Salz und Pfeffer bestreuen und für 35 - 45 Minuten in den vorgeheizten Ofen schieben. Die Backzeit der Quiche kann je nach Ofen etwas variieren. Sie ist fertig, wenn die Teigränder oben leicht gebräunt sind und der kleine Ricottakreis in der Mitte, der nicht mit Zucchini belegt wurde, fest geworden ist. Einfach mal den “Rütteltest” machen.

Das Setzen der Zucchinistreifen ist etwas arbeitsaufwändig, macht aber optisch einen großen Unterschied. Wer nicht so viel Zeit dafür investieren möchte, kann natürlich auch Scheiben aus den Zucchini schneiden und die Quiche damit belegen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

-irene-

Wow, das war aber einfach und lecker! Ich habe das Rezept wegen fehlender Zutaten leicht anpassen müssen aber die Basis ist schon super. Den Teig habe ich ohne Kerne gemacht, er konnte sofort ausgerollt werden. Ich hatte Hüttenkäse und türkischen 10%igen Joghurt. Erst machte ich eine 20cm Form vegetarisch ohne Salz und mit salzarmem Käse für Schwiegermutter. Ich gab nog etwas Mehl in die Masse. Die grosse Form machte ich mit derselben Masse, gab aber wegen zuwenig Zucchini Speckröschen um den Gemüsekreis. Danke sehr für die Idee! Lg, Irene

23.08.2021 14:43
Antworten
magama123

Danke für das leckere Rezept! Habe in den Teig für den Boden ( übrigens sehr lecker mit den Kernen darin) noch 3 Eßl. geriebenen Parmsan zusätzlich gegeben und in die Füllung statt der angegeben zwei 4 Eier verwendet. Obenauf herzhafter Bergkäse .....dann war meine Variante perfekt !

25.07.2021 18:17
Antworten
Parmigiana

Hallo, superleckere Quiche, vor allem der Boden mit den verschiedenen Körnern hat es mir angetan, man kann sie aber bestimmt auch in den Ricotta rühren. Ich habe die Quiche mit grünen und gelben Zucchini abwechselnd belegt, das sah sehr schön aus. Lieben Dank parmigiana

15.09.2020 18:58
Antworten
TanteAnnette

Hallo Evchen! Weil ich gerade auf Deiner Seite war, habe ich das hier gesehen. Respekt, das sieht super aus! Mache ich am Wochenende! Werde berichten :-) LG TanteAnnette

07.09.2015 14:53
Antworten