Gemüse
Vorspeise
kalt
Hauptspeise
Sommer
Italien
Europa
Beilage
Reis
raffiniert oder preiswert
Schnell
einfach
Fingerfood
Frühling
Mittlerer- und Naher Osten
Hülsenfrüchte
Studentenküche
Getreide
ReisGetreide

Rezept speichern  Speichern

Erbsen-Crostini

Diese italienischen Crostini mit leuchtend grüner Farbe sind ganz einfach selber zu machen

Durchschnittliche Bewertung: 3.92
bei 10 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 14.07.2015



Zutaten

für
150 g Erbsen, TK
200 g Bohnen, TK
1 Handvoll Minze
1 Handvoll Pecorino, gerieben
3 EL Olivenöl
1 EL Zitronensaft
1 Ciabatta
1 Knoblauchzehe(n)
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Zubereitung:

Erbsen und dicke Bohnen in warmem Wasser auftauen und dann die Schale der dicken Bohnen abpulen.

Den Pecorino reiben, die Minzblätter abzupfen und beides mit Erbsen, Bohnen, Pecorino und Olivenöl in einen hohen Becher geben und pürieren. Je mehr Olivenöl ihr hinein gebt, umso glatter wird der Aufstrich.

Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.

Mit der halbierten Knoblauchzehe über die Brotscheiben reiben und den Erbsenaufstrich darauf geben.

Tipp: Wer will kann dann noch Mozzarella darauf legen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Fiammi

Hallo, habe das Brot im Toaster gegrillt. Ciao Fiammi

30.12.2019 08:27
Antworten
Girasolla

Ist das richtig, die Erbsen und Bohnen werden roh verarbeitet....

08.02.2018 16:07
Antworten
Schnatterine27

Hi, sind sind absolute KnobiBrot-Liebhaber und mögen noch dazu Erbsen sehr gern. Also ist dieses Rezept perfekt für uns und: es ist total lecker! Danke schön 😁

11.11.2017 19:05
Antworten
Flint83

Ein sehr leckeres und leichtes Gericht. Gut als Vor- oder auch Hauptspeise geeignet. Ich habe allerdings noch Knoblauch mit der Presse sowie Liebstöckel hinzu gegeben. Da wir kein Ciabata da hatten haben wir das ganze mit frisch aufgebackenem Baguette und Brötchen gegessen. Sehr lecker und mit der Minze nicht sparen

15.08.2016 14:33
Antworten
NatuerlichLecker

Hi beckstet, danke für dein tolles Feedback :) du hast natürlich vollkommen recht es ist etwas mehr, das liegt aber daran das ich das Rezept damals als "Hauptspeise" gedreht habe und daher nichts anderes dazu gegessen habe. Danke für deinen Hinweis. Liebe Grüße Alex von Natürlich Lecker und TrinkBar

10.05.2016 14:37
Antworten
beckstet

Ein Hingucker! Habe das Rezept nur mit Erbsen (anstatt der Bohnen) ge"kocht" - auch lecker. Es darf ruhig reichlich Minze in die Masse. Die Mengenangabe ist sehr reichlich - die hier für 2 Personen angegebene Menge reicht als Vorspeise (was Crostini ja normalerweise sind) locker für 6 Personen.

17.04.2016 16:39
Antworten