Tofuburger


Rezept speichern  Speichern

vegetarisch mit Ei

Durchschnittliche Bewertung: 3
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. normal 16.07.2015



Zutaten

für
400 g Tofu
½ Bund Schnittlauch
½ Bund Petersilie
2 Ei(er), Größe M
8 EL Semmelbrösel
2 TL Senf
2 EL Sojasauce
1 TL Salz
1 Prise(n) Pfeffer
1 Prise(n) Chilipulver
1 EL Tomatenmark
1 TL Paprikapulver
Fett zum Braten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Den Tofu mit einer Gabel zerdrücken und mit Sojasoße, Senf, Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Tomatenmark und weiteren Kräutern Deiner Wahl würzen. Schnittlauch und Petersilie dazugeben.
Bevor die Eier in die Masse kommen, probieren, ob subjektiv noch Salz oder Sojasoße fehlt. Dann die Eier und die Semmelbrösel beimengen. Alles gut verkneten, am besten von Hand. Die Masse darf gut feucht sein, sollte aber leicht zu stabilen, ca. tennisballgroßen Kugeln und dann Buletten geformt werden können. Falls der Teig zu weich ist, einfach noch etwas mehr Semmelbrösel hinzufügen.

Im heißen Fett von beiden Seiten ca. 4 Minuten braten. Innen sind die Tofuburger dann noch schön saftig, außen knusprig. Sie eignen sich hervorragend für Burger, aber auch als Hauptmahlzeit mit z. B. rotem Reis, Kartoffelsalat oder anderem Salat.

Ergibt 10 Tofuburger.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Brauseschnegge

Freut mich sehr, dass die Bratlinge bei Euch zum Standard-Repertoire gehören. Und klar kann man die Konsistenz noch variieren, kommt ja auch immer ein bisschen auf die Feuchtigkeit der anderen Zutaten an (Größe der Eier, frischer oder abgepackte Tofu etc.). Danke für die positive Bewertung.

20.11.2017 21:43
Antworten
ve-re-na111

Mittlerweile unser Standard Rezept für vegetarische Burgerpattis. Wirklich sehr lecker und vor allem eine gute Alternative von fertigem Bratlingen. Ich mache allerdings noch mehr Semmelbrösel mit dazu da mir die Masse sonst zu weich ist. Danke für das tolle Rezept!

06.11.2017 22:06
Antworten
Brauseschnegge

Das tut mir leid, vielleicht war bei Dir der Teig zu trocken, so dass die Bratlinge nicht kompakt geblieben sind. Ich benutze immer den frischen Tofu (Taifun oder Alnatura) aus dem Kühlregal und 2 mittelgroße Eier. Ich hoffe sie waren geschmacklich wenigstens gut ;-).

09.05.2016 10:39
Antworten
_Angie_

Leider nicht ganz so unser Geschmack und es war auch nicht einfach die Burger beim Wenden nicht zerbrechen zu lassen. Man konnte sie essen, es wird sie bei uns aber nicht nochmal geben. Sorry! Aber Geschmäcker sind bekanntlich verschieden. Dennoch danke für das Rezept!

22.07.2015 21:49
Antworten