Sommer
Party
Schnell
einfach
Aufstrich
Snack
Frühling
Käse
Studentenküche

Rezept speichern  Speichern

Quark mit Schnittlauch

perfekt zum Grillen oder zu Ofenkartoffeln

Durchschnittliche Bewertung: 3.4
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 15.07.2015



Zutaten

für
250 g Quark
2 Frühlingszwiebel(n)
1 Zwiebel(n) rot, optional
1 Bund Schnittlauch, etwa 30 g
Salz und Pfeffer
Cayennepfeffer
Paprikapulver
1 Spritzer Zitronensaft
3 EL Milch
Kresse, optional

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Den Quark in ein Schälchen geben und glatt rühren.

Die Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden und den Schnittlauch ebenfalls. Schnittlauch und Zwiebeln zum Quark geben. Wer viel Zwiebeln mag, kann auch noch eine kleine fein gehackt rote Zwiebel untermischen. Mit Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer und Paprikapulver würzen und alles gut verrühren. Den Zitronensaft unterrühren. Da der Quark relativ dick ist, füge ich noch etwas Milch hinzu.

Wer Kresse zuhause hat, kann den Quark wunderbar mit dieser servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Cookie217

Freut mich, dass euch das Rezept so gut gefallen hat! :)

12.05.2019 13:45
Antworten
DolceVita4456

Den Schnittlauchquark gab es bei uns als Brotaufstrich mit Schnittlauch aus unserem Garten. Wir lieben diesen Quark, schnell gemacht und einfach lecker. LG DolceVita

11.05.2019 18:48
Antworten
Bali-Bine

Hallo! Wir hatten deinen Quark eben zum Abendessen - geht schnell, schmeckt gut! Ich habe zum Quark einen EL Schmand gegeben und musste auch etwas Milch nehmen, da bei uns in Österreich Quark (bei uns ja eigentlich "Topfen") eher fester ist. Die angegebene Menge an Schnittlauch fand ich dann doch etwas zu viel, aber das kann man ja auch nach Geschmack bzw. Augenmaß machen. Ich habe auch ganz wenig rote Zwiebel reingegeben, da noch welche da war, die weg sollte. Passte gut auf Schwarzbrot - kann mir den Quark aber auch gut als Dipp zu Gegrilltem oder rohen Gemüsesticks vorstellen. Danke fürs Rezept, LG, Bali-Bine

27.05.2018 19:57
Antworten
Goerti

Hallo! Gestern habe ich dein Rezept ausprobiert. Alles nach Plan, allerdings hat ich Quark mit 20 % Fett :-). Den Quark gab es zum Abendessen, teilweise zum Dippen, aber auch als Brotaufstrich und beides war sehr lecker. Jetzt im Frühling mit frischen Kräutern aus dem Garten schmeckt das eben am besten. Grüße Goerti

30.04.2016 21:37
Antworten