Fingerfood
ketogen
Lactose
Low Carb
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Fitness-Protein-Milchschnitten

high protein, low carb & low fat, bestens geeignet in einer Diät und sehr lecker

Durchschnittliche Bewertung: 2.76
bei 15 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 10.07.2015 623 kcal



Zutaten

für
200 g Frischkäse, light
3 Ei(er)
15 g Backkakao, entölt
5 g Süßungsmittel, z. B. Xucker oder Stevia
60 g Eiweißpulver (Proteinpulver), z. B. Kokos- oder Vanillegeschmack
250 g Magerquark
n. B. Zimt
etwas Wasser

Nährwerte pro Portion

kcal
623
Eiweiß
62,25 g
Fett
34,92 g
Kohlenhydr.
13,89 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Zuerst trennt ihr die Eier und gebt das Eigelb und Eiweiß in gesonderte Schüsseln. Dann mixt ihr den Frischkäse mit dem Eigelb, dem Kakao und dem Süßungsmittel, schlagt das Eiweiß steif und hebt es vorsichtig unter, sodass eine fluffige Masse entsteht. Diese gebt ihr dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und streicht es gleichmäßig drauf.

Dann kommt alles bei 200 Grad Umluft ca. 15 - 20 Minuten in den Backofen. Falls die Masse noch zu flüssig sein sollte (mit der Gabel vorsichtig testen), noch ein paar Minuten im Ofen lassen.

In der Zwischenzeit die Quarkmasse vorbereiten. Den Quark mit etwas Wasser glatt rühren und das Proteinpulver dazugeben. Je nach Belieben kann auch noch Zimt oder etwas anderes darunter gemischt werden.

Ist der Teig fertig gebacken, nehmt das Blech aus dem Ofen und lasst den Teig komplett kalt werden. Wenn er kalt ist, hebt ihr diesen vorsichtig vom Backpapier runter und bestreicht die eine Seite mit der Quarkmasse, klappt den Teig zusammen und schneidet beliebig große Stücke.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

denicewit

Ich bin großer Fitness Junky aber mir schmecken sie ehrlich gesagt nicht. Die Creme ist gut, esse auch ganz gerne mal Magerquark mit Proteinpulver. Aber der Teig außen ist echt furchtbar... für mich nicht zu empfehlen, sehr schade. :/

15.06.2019 13:39
Antworten
SchlemmerMäulchen85

schließe mich hier allen an die ihr Hirn bei einer Diät noch nicht verloren haben. Wieso um Himmelswillen sollte diese Schnitte mit den Zutaten nach einer Milchschnitte schmecken ????? da kann man echt nur mit dem Kopf schütteln 🤦🏽‍♀️ ich finde sie lecker und passt super zu einer ausgewogenen Ernährung

05.05.2019 08:19
Antworten
dana2578

Ich finde das Rezept klasse und kann die "Milchschnitten" nur weiter empfehlen. Wer viel Sport macht und auf eine eiweißreiche Ernährung achten muss, für den ist die kleine Süßigkeit perfekt! Dankeschön für das Rezept!!

10.06.2017 19:04
Antworten
Anna-Lena1995

Hat schon einmal jemand versucht den Backkakao ebenfalls durch Proteinpulver Schoko zu ersetzen? Das Ergebnis würde mich aufjedenfall interessieren! Ich würde sie nämlich auch ganz gerne so machen, habe allerdings Angst dass das ganze dann zu "wabbelig" wird.

09.05.2017 13:09
Antworten
Sonnykn

Habe die Schnitten für meinen Freund gebacken, der sowieso jeden Tag diese Eiweißmilchshakes trinkt. Ihm haben sie geschmeckt, allerdings fanden ich und alle anderen sie nicht wirklich gut. Fazit: Wer den Geschmack von Proteindrinks nicht scheut, kann sie ruhig backen. Kleiner Tipp am Rande: vll 2- 3g weniger Stevia benutzen, sonst wird der Teig etwas bitter

06.05.2017 09:44
Antworten
Neniane

Ich habe sie gerade fertig, da sich das Rezept klasse anhörte. Und ich bin auch wirklich offen für neues. Aber das hier ist direkt weiter in den Müll gewandert. Ich habe mich exakt ans Rezept gehalten. Am Ergebnis kann ich leider nichts Positives finden. Meinen ersten impulsiven Kommentar beim Probieren lasse ich hier mal weg. Hauptproblem ist der Mantel. Die Quarkmasse finde ich noch okay und überlege, was ich damit mal anstellen kann.

04.03.2016 18:31
Antworten
kathiDa

Einfach lecker! Klar ist es nicht DIE Milchschnitte, aber wie schon gesagt wurde, als etwas süßes für LowCarb Esser sehr sehr lecker!

25.02.2016 14:58
Antworten
house-katze

Habe die Milchschnitten heute probiert. Man muss auf jeden Fall sagen, dass der Geschmack nicht der "Kinder-Milchschnitte" ähnelt (meiner Meinung nach). Es sieht nur aus wie die Milchschnitten. Alles in allem jedoch lecker und eine gute Alternative, wenn man low carb essen möchte und trotzdem auf Süß nicht verzichten mag.

05.10.2015 21:55
Antworten
Fantasy-Sonja

Hallo, wie lange halten sich die Riegel und wo soll ich die lagern. Danke

06.08.2015 17:38
Antworten
mizzi91

Schmeckt es auch genauso wie milchschnitte oder anders?

26.07.2015 16:06
Antworten