Vanillecremetorte


Rezept speichern  Speichern

mit oder ohne Marzipan

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

120 Min. normal 09.07.2015



Zutaten

für
300 g Butter
300 g Zucker
6 m.-große Ei(er)
300 g Mehl
3 TL, gestr. Backpulver
1 Pck. Cremepulver (Paradiescreme Vanillegeschmack)
300 ml süße Sahne
1 Pck. Sahnesteif
n. B. Milch, nach Packungsanweisung
1 Marzipandecke, evtl.
Fett für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 2 Stunden Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 45 Minuten
Die Paradiescreme nach Packungsanleitung zubereiten. Die süße Sahne mit Sahnesteif steif schlagen und vorsichtig unter die Paradiescreme heben. Kaltstellen.

Den Ofen auf 200 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Nun die Butter schmelzen und danach mit dem Handrührgerät mit dem Zucker verrühren, bis die Masse glatt ist. Die Eier hinzufügen und vorsichtig verrühren. Mehl und Backpulver dazusieben und mit einem Löffel verrühren.

Nun den Teig in eine eingefettete Springform (26 cm) geben und 45 Minuten bei 200 °C backen, bis der Kuchen goldbraun und aufgegangen ist.

Den Kuchen nach dem Backen abkühlen lassen und mit einem großen Messer halbieren. Auf die untere Hälfte etwa die Hälfte der Creme streichen. Die obere Hälfte des Kuchens darauf setzen und obendrauf und an den Seiten die restliche Creme verstreichen.

Bei der Variante mit Marzipan nun vorsichtig die Marzipandecke drauflegen und nach Belieben dekorieren (z. B. mit Zuckerfiguren, besonders Rosen, sehen schön aus).

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

browlin

Danke für das tolle Rezept. Habe die Torte zum 60. Geburtstag einer Kollegin gebacken. Statt Sahne habe ich 250 g Cremefine verwandt und mich ansonsten strikt an das Rezept gehalten. Creme und Teig waren flott gerührt. Bei 200 Grad Ober-/Unterhitze hat der Teig nicht ganz 35 Minuten gebraucht. Das Ergebnis ist perfekt und lecker. Meine Kollegin war begeistert. Bild wird noch hochgeladen.

15.02.2017 13:46
Antworten