Rosinenbrot


Rezept speichern  Speichern

Ofenfrischer Rosinenstuten

Durchschnittliche Bewertung: 4.47
 (108 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 14.07.2015 3339 kcal



Zutaten

für
250 ml Milch
500 g Mehl
1 Würfel Hefe
60 g Zucker
1 Ei(er)
1 Prise(n) Salz
125 g Rosinen
75 g Butter, weich
etwas Butter für die Form
2 EL Milch zum Bestreichen

Nährwerte pro Portion

kcal
3339
Eiweiß
84,48 g
Fett
92,79 g
Kohlenhydr.
527,09 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 15 Minuten
Für den Teig die Hefe zerbröseln und mit dem Schneebesen in lauwarme Milch einrühren. Mehl, Eier, Zucker und Salz in eine Schüssel geben. Anschließend Hefemilch und Butter dazugeben und mit der Küchenmaschine zu einem weichen Teig verarbeiten. Den Teig zum Schluss mit den Händen zu einer Teigkugel kneten. Bei Zimmertemperatur etwa 30 Min. gehen lassen.

Inzwischen die Rosinen in ein Sieb geben, abspülen, abtropfen lassen und trocken tupfen.

Den gegangenen Teig auf etwas Mehl gut durchkneten und dabei die Rosinen untermengen. Dann den Teig zu einem länglichen Laib (ca. 30 cm) formen und in eine gefettete sowie gemehlte Kastenform legen. Dort nochmals ca. 45 Minuten zugedeckt gehen lassen.

Nun den Teig der Länge nach ca. 1 cm tief einschneiden und mit Milch bestreichen. Das Rosinenbrot im Ofen auf unterer Schiene bei 175 Grad Ober-/Unterhitze ca. 30 Min. backen. Die Form aus dem Ofen nehmen und das Brot etwa 10 Min. abkühlen lassen.

Das Rosinenbrot aus der Form stürzen und auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Micha1803

Gestern habe ich dieses wunderbare Rosinenbrot gebacken. Heute morgen, beim Frühstück, wurden Kindheitserinnerungen wach. Es schmeckt tatsächlich wie früher bei Mama und wird ganz sicher ins Programm mit aufgenommen. Ganz lieben Dank für das tolle und einfach zupackende Rezept. Selbstverständlich hat es dafür von mir fünf Sterne gegeben.

03.10.2021 08:29
Antworten
Sachsenspezialkoch

Schnell gemacht und toll im Geschmack - PRIMA kleine "Kochmaus" ...

02.09.2021 13:41
Antworten
Viosun

ich habe dieses Rosinenbrot gebacken. Es schmeckt super! Mein Mann mag es nicht, wenn der Teig klebrig ist. Dieser Teig ist wunderbar , so wie er sein soll. Für ihn könnten tatsächlich etwas mehr Rosinen rein, aber das kann man ja ändern. Ich lasse den Teig mit der BOSCH Küchenmaschine kneten, und zwar etliche Minuten.Bei mir war der Teig zum ersten gehenlassen zu klebrig, habe ihn deshalb nicht zu einer Kugel geknetet, sondern so gehen lassen.Nachdem Gehenlassen liess er sich mit den Rosinen auf der gut bemehlten Arbeitsfläche gut mit der Hand kneten . Also, tolles Rezept mit gutem Ergebnis. backe ich wieder.

11.08.2021 11:36
Antworten
sophie_35

Ich habe das Rezept gestern gebacken und mich genau an die Angaben gehalten. Der Teig war sehr klebrig und dadurch schwer zu verarbeiten. Das Problem habe ich aber mit etwas mehr Mehl schnell gelöst bekommen. Alles andere hat super geklappt. Leider hat mich der Geschmack des Brotes, als es aus dem Ofen kam nicht so richtig überzeugt. Die Hefe hat man viel zu stark herausgeschmeckt und Rosinen könnten es auch ein paar mehr sein. Ich würde zudem beim nächsten Mal noch etwas mehr Zucker und noch Vanillearoma und/oder Zimt hinzufügen.

07.08.2021 08:50
Antworten
SEhrhardt84

Fluffing, aber etwas fade (dabei sind mir sonst viele Backsachen zu süß). Aber auch eine Art, bei der mehr Zucker nicht die Antwort ist, vielleicht liegt es an meinen Rosinen. Würde jedenfalls große, fruchtige Rosinen empfehlen, nicht kleine trockene

23.07.2021 18:01
Antworten
Juulee

Ein sehr schönes und bewährtes Rezept mit Gelinggarantie. Ich verwende etwas weniger Rosinen (aber das ist dem Geschmack der Familie geschuldet). Gruß. Juulee

08.03.2016 11:56
Antworten
Krumpel

Hallo, ich bin mit 200 ml Fluessigkeit ausgekommen, aber Mehl kann ja sehr unterschiedlich sein. Hab ein paar Rosinen mehr dazu gegeben.... Gruss Petra

05.03.2016 17:33
Antworten
ellymcbeal

Hallo Habe gestern das Rosinenbrot gebacken ist sehr gut geworden habe aber mehr Rosinen rein Habe es zur Arbeit mitgebracht hat meinen Kollegen auch gut geschmeckt Lg

20.01.2016 11:49
Antworten
cornyleoa

Ich habe das Brot gestern gebacken. Ich musste allerdings etwas mehr Mehl dazugeben, sonst wäre der Teig zu flüssig gewesen. Aufgegangen ist er prima; der Geschmack an sich ist auch super - es sticht nur die Hefe noch ziemlich hervor. Ich denke mal ein halber Würfel würde auch vollkommen genügen.

18.12.2015 12:28
Antworten
ElisaD

Hallo, gestern habe ich zum ersten Mal dieses Rosinenbrot gebacken und es ist perfekt geworden. Nicht zu süß, eine sehr schöne Konsistenz, total einfach - werde ich bestimmt bald wieder backen. LG Lisa

10.09.2015 16:21
Antworten