Deutschland
einfach
Europa
Frucht
gekocht
Hauptspeise
Herbst
Kinder
Nudeln
Pasta
Resteverwertung
Schnell
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Apfelspätzle

angebratene Spätzle mit Apfelschnitzen

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 8 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

5 Min. simpel 29.01.2005 265 kcal



Zutaten

für
4 Äpfel, süß
600 g Spätzle
n. B. Salz und Pfeffer, schwarzer
n. B. Butter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Ruhezeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Erst Spätzle kochen. Entweder selber machen oder gekaufte nehmen. Es geht aber auch mit Bandnudeln und Derartigem. Danach die Spätzle 10 Minuten erkalten lassen. Am besten sind Spätzle vom Vortag.

Die Äpfel in kleine halbierte Schnitze schneiden.

Die Spätzle in Butter anbraten und kurz bevor sie anbräunen, die Äpfel dazugeben. Zusammen anbraten, bis die Spätzle hellbraune Stellen haben. Mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

lalalalalalala

Hallo, uns haben die Spätzle geschmeckt. Ich hatte noch Erdbeeren vom Garten obendrauf :-) Die Spätzle habe ich selber gemacht aus Dinkelmehl. Liebe Grüße Elfi

31.05.2019 21:14
Antworten
Juulee

Sehr lecker und eine schöne alternative Verwertung von Spätzle als Süßspeise. Juulee

04.10.2018 16:15
Antworten
Colibriiii

Das schmeckt so gut :) ich wäre nie auf die Idee gekommen Spätzle mit Äpfeln anzubraten aber es war perfekt! Vielen Dank für das leckere Rezept :)

24.07.2018 20:45
Antworten
bramblingx3

Das Rezept ist super! Empfehle die beigabe von zimt&zucker :) Lg

01.03.2016 17:07
Antworten
mampffredl

Also ich habe auch alles so gemacht wie beschrieben und fand es super lecker und werd es öffter machen!! Lg Mampffredl

02.11.2006 20:46
Antworten
Apfelfee

Hallo, wir haben uns ans Rezept gehalten und mit Salz und Pfeffer gewürzt. War sehr lecker! Danke und Gruß von Apfelfee

09.09.2006 07:28
Antworten
manschine

Hallo, ich kenne die auch nur süß. Bei meiner Mutter war das aber immer eher so eine matschige Sache und ich frage mich ob man vielleicht--schnelle Küche mäßig:-) - auch fertiges Apfelmus statt der Äpfel verwenden kann??? Lg Manschine

08.08.2006 11:25
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, mit Salz und Pfeffer schmeckt das vielleicht auch, ich würde allerdings eine süße Variante mit Zucker und Zimt vorziehen. Liebe Grüße Jutta

13.06.2005 05:47
Antworten