One Pot Pasta in Zucchinisoße


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

vegetarisch

Durchschnittliche Bewertung: 3.7
 (18 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 07.07.2015



Zutaten

für
2 kleine Zucchini
250 g Spaghetti oder andere Nudelsorte
150 ml Gemüsebrühe
100 ml Milch
3 Zehe/n Knoblauch
1 Prise(n) Muskatnuss
einige Basilikumblätter
etwas Salz und Pfeffer
1 EL Öl zum Braten
evtl. Parmesan, gerieben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Zucchini grob würfeln und in einem Topf in etwas Öl anbraten. Die Knoblauchzehen schälen, mit dem Messer platt drücken und zu den Zucchini in die Pfanne geben. Mit der Hälfte der Gemüsebrühe ablöschen und köcheln lassen, bis die Zucchini weich sind.

Die Knoblauchzehen rausfischen, die Basilikumblätter dazugeben und die Zucchinibrühe mit dem Pürierstab zu einer feinen Soße verarbeiten. Es dürfen ruhig noch ein paar Stückchen drin sein. Die Milch zugeben und unterrühren. Nach Belieben abschmecken.

Die Spaghetti mehrfach durchbrechen, in die Soße rühren und in der Soße auf niedriger Stufe köcheln lassen, bis die gar sind. Dabei nach und nach, wie bei Risotto, Gemüsebrühe oder Milch zugeben und ab und zu umrühren.

Mit etwas frisch geriebenem Parmesan servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

pralinchen

Hallo, die Flüssigkeitsmenge war übrigens viel zu wenig! Ich habe 600 ml Flüssigkeit gebraucht! LG Pralinchen

12.05.2019 17:57
Antworten
pralinchen

Hallo, ich habe die Spaghetti zubereitet. Allerdings habe ich die "Soße" nicht püriert. Und ich habe etwas Tomatenmark zugefügt.... LG Pralinchen

10.05.2019 16:32
Antworten
scotwomen

Unser Fall war es nicht. Aber Geschmäcker sind halt verschieden. Zukünftig werde ich lieber die Nudeln mit einer Soße servieren und die gebratenen Zucchini separat. Ich brauche dann zwar mehr als einen Topf, muss aber nicht dauernd bei stehen und rühren, damit nichts anbrennt. Die Nudeln werden mit der normalen Kochmethode auch besser. scotwomen

08.09.2017 12:34
Antworten
mad4cars

Stimmt, Geschmäcker sind verschieden :-) Danke fürs Probieren und den Kommentar LG mad4cars

08.09.2017 14:26
Antworten
mad4cars

Vielen Dank. Augenmaß und Gefühl sind nie verkehrt weil ja jede Nudelsorte unterschiedlieche Mengen an Flüssigkeit saugt ;-)

09.06.2017 16:33
Antworten
Archeheike

Es war wirklich total lecker. Das Gericht / Soße war schön cremig. Bei der Flüssigkeitsmenge habe ich nicht auf die Angabe im Rezept geachtet, sondern ich bin nach Augenmaß gegangen. Gewürzt habe ich noch mit etwas Chili und getrockneten Thymian. Das tolle ist, dass man wirklich nur einen Topf braucht. Man sollte aber bei der Zubereitung das Telefon weit weg legen, denn man muss wirklich immer Rühren. Es setzt schnell an. Vielen Dank für's tolle Rezept. LG Heike

06.04.2017 15:26
Antworten
Spunkybell

Lecker war es, allerdings hab ich doch deutlich mehr Flüssigkeit gebraucht als im Rezept angegeben. Wir mögen es etwas soßiger. Vielleicht lag es auch daran, dass ich Bavette statt Spaghetti genommen habe. Auf jeden Fall eine tolle Idee. Mir gefällt besonders die Muskatnussnote.

02.07.2016 17:22
Antworten
mad4cars

Freut mich dass es geschmeckt hat. Kann sein dass Bavette mehr Flüssigkeit brauchen, die sind ja auch etwas breiter ;-) Allerdings hatten wir auch kaum überschüssige Soße, war alles in den Spaghetti drin LG

02.07.2016 17:37
Antworten
Fr8schk8ch

Das Rezept ist super leicht zuzubereiten und schmeckt wunderbar. Perfekt für Campingküche, da wirklich nur ein Topf benötigt wird. Werden wir bestimmt öfter machen. Vielleicht auch einfach mit anderen Gemüsesorten.

24.07.2015 13:55
Antworten
mad4cars

Freut mich, dass es geschmeckt hat. Für Camping ist Onepot-Pasta super aber auch für Spülmuffel, wie mich :P je weniger Töpfe ich spülen muss, desto besser. LG

24.07.2015 14:32
Antworten