Backen
gekocht
Hauptspeise
Hülsenfrüchte
USA oder Kanada
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Bostoner gebackene Bohnen

Durchschnittliche Bewertung: 3.57
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 29.01.2005



Zutaten

für
500 g Bohnen, weiß
Salz
250 g Speck, durchwachsen
4 EL Tomatenketchup
½ Tasse Rübensirup
3 TL Senf, scharf
2 EL Essig (Weinessig)
1 EL Paprikapulver, edelsüß
1 Zwiebel(n)
Cayennepfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Ruhezeit ca. 8 Stunden Gesamtzeit ca. 8 Stunden 25 Minuten
Die Bohnen über Nacht in reichlich kaltem Wasser quellen lassen. Am nächsten Tag die Bohnen im Einweichwasser mit etwas Salz gar kochen (ca. 45 Minuten). In ein Sieb gießen, abtropfen lassen, die Brühe dabei auffangen.
Den Speck in Scheiben schneiden und mit der Hälfte eine feuerfeste Form auslegen. Den Backofen auf 220°C vorheizen. Aus 2 Tassen Bohnenbrühe, dem Ketchup, dem Sirup, dem Senf, dem Essig und dem Paprikapulver eine Sauce rühren. Die Zwiebeln fein hacken und in die Sauce geben. Mit dem Cayennepfeffer abschmecken.
Die Bohnen auf dem Speck verteilen und mit der Sauce übergießen. Mit den restlichen Speckscheiben zudecken. Auf der 2. Schiebeleiste von unten im Backofen 40 Minuten backen.

Dazu passt frisches Weißbrot und als Getränk Kaffee. Wenn es schnell gehen soll, weiße Bohnen aus der Dose verwenden. Für die Sauce ergänzt man die Flüssigkeit aus der Dose mit Wasser oder Fleischbrühe auf 250 ml.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Mrs_Molko

Gestern abend wurde das Rezept gekocht und ich bin begeistert! Zuvor hatte ich Bedenken, dass das Gericht zu süss sein könnte, aber die Kombination aus süss und salzig war absolut ausgewogen und harmonisch. Zudem ein Gericht, das sehr einfach in der Zubereitung ist: Bohnen am Vortag einweichen, am nächsten Tag Kochen, mit Speck in eine Form schichten, die Zutaten der Sosse zusammenrühren, darübergeben, in den Ofen und tschüss! Ein perfektes Essen!

16.05.2009 14:25
Antworten
schleifhexe

Hallo, zuerst dachte ich "wie ekelig ist das denn", aber dann siegte meine Neugier und ich kochte es nach, da mir sonst keine Beilage zu unseren Rippchen gefiel. Die Bohnen schmeckten sehr gut!!! Werde ich nun häufiger kochen. LG Katja

15.06.2007 17:40
Antworten
Mose

Hallo pedrochelly, ich habe soeben Dein Rezept endlich mal bewertet. Habe es schon ein paar Mal gekocht und meine Familie ist jedesmal Mal hell auf begeistert. Bei den Bohnen bin ich nicht so wählerisch, nehme gerade die, die ich zu Hause habe. Ich habe beim letzten Mal noch etwas Salsa Sauce dazu getan, dadurch wurde die ganze Sache noch schärfer, was auch gut schmeckt. LG Mose

13.01.2007 16:59
Antworten
gabriele_01

@ midgard2kopf: Man nimmt tatsaechlich weisse Bohnen fuer baked beans. Und wie Du richtig bemerkt hast werden die durch die Sosse eingefaerbt. Ich mach meine allerdings im Crock-Pot. LG, Gabi

29.08.2005 18:53
Antworten
midgard2kopf

Hallo, das wird wirklich mit weißen Bohnen gemacht? ich weiß schon, die werden beim Backen von der Sauce gefärbt, aber nimmt man da nicht doch rote? LG m2k

18.07.2005 01:01
Antworten
ChiefCheddar-derKäsekönig

Hmm! Die gute, kräftige Sauce macht dieses Gericht zu einem besonderen Genuß! Empfehle den Kaffe kohlrabenschwarz und mit einem guten Löffle braunem Zuckor!!

21.04.2005 14:32
Antworten