Bewertung
(1) Ø3,33
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 07.07.2015
gespeichert: 9 (0)*
gedruckt: 267 (3)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 09.08.2014
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
Zwiebel(n)
Knoblauchzehe(n)
500 g Hackfleisch
1 m.-große Süßkartoffel(n)
1 kleine Zucchini
Paprikaschote(n)
Tomate(n)
1 Pck. Tomate(n), passierte
5 cm Tomatenmark aus der Tube
1 Dose Kidneybohnen
100 g Mais aus der Dose
2 EL Olivenöl
 n. B. Chilischote(n), scharfe
1 TL Paprikapulver, rosenscharf
1 TL Cayennepfeffer
1 TL Oregano
Lorbeerblätter
  Salz und Pfeffer
200 ml Gemüsebrühe
200 ml Starkbier, dunkles, z. B. Doppelbock, Eisbock

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zwiebel, Paprika, Süßkartoffel, Tomaten und Zucchini würfeln. Den Knoblauch in möglichst kleine Stückchen, die Chilischoten in dünne Scheiben schneiden.

In einem großen Topf die Zwiebeln und das Hackfleisch im Olivenöl 4 min. scharf anbraten. Etwas runterschalten, Tomatenmark, Knoblauch, Zucchini und Chilischoten dazugeben.

Sobald das Hackfleisch gar ist Tomaten, passierte Tomaten, Paprika, Süßkartoffel, Gemüsebrühe und Starkbier (ich habe Aventinus Eisbock genommen) zugeben, kurz aufkochen lassen. Alle Gewürze dazu und abschmecken.

Nun muss alles bei geschlossenem Deckel und niedriger Hitze 30 - 45 Minuten vor sich hinköcheln. Erst jetzt kommen die abgetropften Kidneybohnen und der Mais dazu und köcheln noch 15 Minuten mit.

Unbedingt mehr zubereiten, als man benötigt, am nächsten Tag schmeckt's fast noch besser!