Gemüse
Hauptspeise
Auflauf
Fisch
Frühling
Herbst
Lactose
ketogen
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Lachs - Spinat - Auflauf

Durchschnittliche Bewertung: 4.14
bei 19 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 29.01.2005 690 kcal



Zutaten

für
4 Lachsfilet(s)
700 g Spinat, tiefgekühlt
200 g Crème fraîche, mit Kräutern
300 g Crème fraîche
1 Zwiebel(n)
100 ml Wein, weiß
etwas Milch
n. B. Dill, gehackt
4 EL Zitronensaft
Pfeffer
Salz
Muskat
Öl

Nährwerte pro Portion

kcal
690
Eiweiß
33,50 g
Fett
54,31 g
Kohlenhydr.
12,63 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Die Zwiebelwürfel in etwas Öl glasig dünsten. Den aufgetauten Spinat und den Weißwein zufügen und ca. 5 Minuten mitdünsten. Das Lachsfilet pfeffern und salzen, anschließend mit dem Zitronensaft beträufeln.
Die beiden Sorten Creme fraiche getrennt mit etwas Milch cremig rühren, mit Pfeffer und Salz leicht abschmecken. Den gehackten Dill unter die Creme fraiche mit den Kräutern rühren. Den Spinat ebenfalls pfeffern, salzen und mit Muskatnuss abschmecken. Der Spinat wird dann in eine Auflaufform gefüllt und mit der normalen Creme fraiche bestrichen. Darauf werden die gewürzten Lachsfilets gelegt. Diese werden dann mit der Creme fraiche mit den Kräutern bestrichen.
Den Auflauf für ca. 35 Minuten bei 180°C in den vorgeheizten Ofen schieben. Dazu schmecken Reis oder Weißbrot und ein Glas Weißwein.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Hobbykoch-Katharina

statt wein 50ml Apfelessig und 50ml wasser

11.09.2018 12:42
Antworten
Hobbykoch-Katharina

also ich nehme wein einfach ein gemisch aus apfelessig und wasser

11.09.2018 06:11
Antworten
Hemafe

Megalecker und für Gäste leicht vorzubereiten

04.05.2018 20:05
Antworten
Christin03

Was kann man anstatt dem Wein nehmen , danke schonmal ...

05.10.2017 14:11
Antworten
Cathi75

Das war richtig lecker!!! Geschmacklich absolut top, allerdings hat der Spinat beim Backen noch stark "gesuppt". Beim nächsten Mal würde ich auch weniger Créme Frâiche nehmen. Ich gebe trotzdem 5 Sterne und ein Foto gibt es auch. :-) LG, Cathi

02.12.2016 20:17
Antworten
funkelsteinchen

Hallo!!! Hmmmh, das war wirklich sehr lecker!! Habe es etwas "enfettet" und Creme fraiche light genommen. Gibts jetzt öfter mal! LG funkelsteinchen

16.03.2007 08:22
Antworten
frogconsult

Habe es ausprobiert, die Zutaten haben sich auch hervorragend ergänzt, allerdings ist es etwas zu flüssig geworden. Vielleicht lag das ja an mir, werde es sicher nochmal konzentrierter wiederholen. Grüße frogconsult

14.06.2006 07:57
Antworten
wasserratte

Superlecker, eine richtige Schlemmerei zum Karfreitag. Auch ich habe den TK-Spinat durch frischen Blattspinat ersetzt und als Beilage Reis seviert. Alle waren begeistert, sogar meine Tochter, die keinen Fisch mag. Wird es gewiß jetzt öfter bei uns geben.

14.04.2006 19:58
Antworten
nummer11

Hammerlecker... kann man auch sehr gut als "festmahl" servieren. hab die zutaten bisschen abgeändert, da ich nicht alles wie angegeben zu hause hatte. man kann anstatt crème fraîche kräuter auch einfach 200 gr frischkäse mit kräutern verwenden....schmeckt genauso... und anstatt 700 gr tiefkühl spinat habe ich 500 gr frischen blattspinat genommen...als beilage gab es reis! das essen gibts nun öfters bei uns.. kam sehr gut an :)

11.04.2006 20:03
Antworten
youdid

Hallo, wir haben bzw. wollten gestern Dein Rezept ausprobieren und sind überzeugt, dass es seht lecker ist. Leider ist uns "konsistenzmäßig eine Panne unterlaufen". *g* Mein Menne hat Rahm- statt Blattspinat gekauft, und eh ich mich versah, war das Ganze schon in der Pfanne. Ich hab vor mich hin gegrummelt, weil ich mich schon so auf den schönen Spinat gefreut hatte und "Menne" war "beleidigt", weil ich Kritik geübt habe. War sehr flüssig hinterher ;-) Geschmeckt hat es trotzdem, wir haben uns wieder vertragen und sind uns einig, dass es mit "richtigem" Spinat auch noch mal gekocht wird. *ggg*

23.03.2006 10:06
Antworten