Backen
Frucht
Frühling
Kuchen
Sommer
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Schokoladenkuchen mit Erdbeeren auf Vanillequark-Frischkäse-Creme

ein Traum von Schokolade, Erdbeeren und Creme

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

90 Min. normal 04.07.2015



Zutaten

für
300 g Zucker
250 g Margarine
100 ml Wasser
3 EL Backkakao
4 Ei(er)
250 g Mehl
¾ Pck. Backpulver
1 EL, gehäuft Vanillezucker

Für die Creme:

500 g Quark
3 EL Frischkäse
1 Pck. Vanillepuddingpulver
etwas Milch
1 Zitrone(n) (Bio)
2 Blätter Gelatine
7 EL Vanillezucker oder normaler Zucker und 1 Vanilleschote

Außerdem:

2 Pck. Sahnesteif
600 g Erdbeeren
n. B. Pistazien, gehackt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 5 Stunden 10 Minuten
Den Backofen auf 175 Grad vorheizen.

Zucker, Margarine, Kakao und das Wasser kurz unter Rühren aufkochen lassen und dann lauwarm abkühlen lassen. Die Eier verquirlen und nach und nach zu der lauwarmen Schokomischung geben, danach Mehl, Backpulver und Vanillezucker einrühren.
Achtung: die Schokomasse muss auf jeden Fall lauwarm sein, ist sie zu heiß, gerinnt das Ei!

Den Teig dann in eine Springform füllen und 40 Minuten backen. Nach 30 Minuten eine Garprobe machen, jeder Ofen ist ja anders.

Der Kuchen geht sehr hoch. Falls sich eine Kuppel gebildet hat, diese einfach wegschneiden, so dass eine gerade Fläche entsteht. Den abgeschnittenen Kuchen nicht wegwerfen oder komplett aufessen, dieser eignet sich gut für die Deko, wie auf meinem Foto zu sehen ist.

Auf dem nun zurechtgesäbelten Kuchen wird dann das Sahnesteif verteilt, damit der Boden nicht durchweicht, wenn die Creme drauf kommt. Nicht wundern - es ist gewollt, dass ein 5 cm dicker Boden entsteht. Viel Boden und wenig Creme lautet das Kuchenmotto!

Als nächstes die Gelatine einweichen. Quark und Frischkäse mit etwas Milch glatt rühren, das Puddingpulver einrühren und mit dem Zucker süßen. Macht es nicht quietschesüß; falls euch die Menge des Zuckers zu wenig sein sollte, bedenkt, dass der Kuchen ja ebenfalls süß ist.

Von der Zitrone etwas Schale abreiben und auch etwas Zitronensaft hinzugeben. Es sollte in der Creme eine leichte Zitrusnote zu schmecken sein, tastet euch da vorsichtig ran.

Die Gelatine ausdrücken und im Topf schmelzen lassen - denkt daran, wenig Hitze zu nehmen. Die aufgelöste Gelatine mit 1 - 2 EL Quarkcreme glatt rühren und dann zum Rest des Quarks rühren.

Nun kann der Kuchenbau beginnen. Einen Tortenring drumherum stellen und die Creme auf den Kuchen geben. Ein paar Erdbeeren halbieren und mit der Schnittstelle nach außen an den Rand stellen. Die restlichen Erdbeeren einfach sanft auf den Kuchen drücken.
Da ich letztens zu wenige Erdbeeren hatte, habe ich improvisiert und einfach eine große Erdbeere in die Mitte gesetzt, etwas von dem Restekuchen auf die freie Fläche gebröselt und oben drüber Pistazien gestreut.

Zum Schluss kommt das Schätzchen für mindestens 3 Stunden in den Kühlschrank.

Jetzt kann der Rest vom abgesäbelten Kuchen aufgefuttert werden, wäre eine Schande zum wegschmeißen.

Anregung: Man könnte, wenn man wollte, den Kuchen in der Mitte durchschneiden, diesen dann mit Creme und Erdbeeren füllen und oben drauf noch mal Creme mit Erdbeeren machen. Ich glaube, das probiere ich demnächst mal aus. Übrigens schmeckt dieser Kuchen auch ohne die Creme fantastisch.

Ich hoffe, Ihr habt nun Lust auf diesen leckeren Kuchen bekommen. Meine Familie und ich konnten erst aufhören zu essen, als er verputzt war.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

japsy

Hallo Franziska, danke fürs nachbacken. Ich freue mich wenn er gelungen ist und geschmeckt hat. Die Variation mit dem Frischkäse und den Himbeeren hört sich lecker an, muß ich auch mal ausprobieren. Viele liebe Grüße japsy

13.01.2016 17:00
Antworten
FranziBerlin13

Der Kuchen ist Megalecker. Hab den jetzt schon zum zweiten Mal gemacht und der wird immer besser. Hatte das Rezept jetzt ein kleines bisschen verändert. Hatte für den Kuchenboden mehr Backkakao genommen und für die Creme 300 Gramm Frischkäse zusätzlich zum Quark. Anstatt der Erdbeeren, diesmal Himbeeren. Morgen werden wir den Kuchen verputzen, wenn unser Besuch kommt. Bestens Dank für das tolle Rezept. Der Boden allein ist schon der Hammer. Daumen hoch

12.12.2015 16:46
Antworten