Bewertung
(1) Ø3,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 02.07.2015
gespeichert: 21 (0)*
gedruckt: 346 (5)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 23.03.2011
1.487 Beiträge (ø0,51/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
1 großes Maishuhn (Maisgiggerl)
  Für die Marinade:
120 ml Keimöl
  Currypulver
  Paprikapulver (Rauchpaprikapulver), mildes oder scharfes
  Pfeffer, bunter, aus der Mühle
  Meersalz aus der Mühle
 einige Stiele Thymian, frischer, gezupfter
  Außerdem:
  Malzbier
Kartoffel(n)
  Für den Dip:
400 g Magerquark
100 g Mais
1 m.-große Zwiebel(n), rote, gewürfelte
30 g Zucker, braun
100 g Senf, grobkörniger
  Für das Gemüse:
  Pfeffer, schwarzer, aus der Mühle
  Meersalz aus der Mühle
1 große Zwiebel(n), rote, geachtelte
1 Bund Frühlingszwiebel(n)
5 dünne Karotte(n), geschälte, in 3 cm Stücke geschnittene
Paprikaschote(n), rote, in grobe Würfel geschnittene
130 g Zuckerschote(n)
1 Stange/n Lauch

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Koch-/Backzeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Bei einem Kugelgrill die Grillbriketts auf ca. 170 °C vorglühen. Den Gasgrill auf 170 °C vorheizen. Den Holzkohlegrill für indirektes Grillen vorbereiten.

Den Giggerl waschen und trocken tupfen. In ein höheres Gefäß Öl, Thymian, Curry, Rauchpaprika, Pfeffer und Salz geben. Mit dem Pürierstab eine Emulsion mixen. Den Giggerl rund herum damit einpinseln. In einen Giggerlhalter oder Blechdose das Malzbier einfüllen. Den Giggerl aufstecken und grillen.

Die Kartoffeln, waschen, bürsten und in Alufolie einwickeln.

Für den Dip den Mais mit dem Pürierstab zu einer cremigen Masse pürieren. Quark, Senf, Zucker, Pfeffer, Salz und Zwiebel dazugeben. Gut vermengen und in den Kühlschrank stellen.

Nach 45 Minuten die Kartoffeln in den Grill geben. Den Giggerl immer wieder mit der restlichen Marinade bestreichen. Bei einem Holzkohlegrill separat Kohlen auf 230 °C vorglühen.

Das Gemüse in eine Schüssel geben, salzen und pfeffern und gut umrühren. Nach 1 3/4 Stunden das Gemüse zum Giggerl geben. Vorher die Kohle nachfüllen. Das Gemüse zwischendurch wenden. Die Kartoffeln direkt über die Kohle legen und mehrfach wenden. Die Schale sollte braun werden. Den Giggerl mit der Marinade einpinseln. Wenn das Gemüse eine leichte Bräunung hat, ist es fertig.

Die Kartoffeln aus der Folie holen, mittig auseinander brechen und mit dem Dipp füllen. Den Giggerl vierteln. Je ein Viertel, eine Ofenkartoffel und Grillgemüse auf einen Teller geben und sofort servieren.