Fleisch
Gemüse
Hauptspeise
Rind
Suppe
Schwein
Eintopf
Kartoffeln
gekocht
Einlagen
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Kartoffelsuppe mit Möhren, Lauch und Hackbällchen

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 05.07.2015 384 kcal



Zutaten

für
1 kg Kartoffel(n)
500 g Möhre(n)
1 große Zwiebel(n)
200 g Lauch
150 g Sellerie
Margarine zum Braten
50 g Speck, mager, fein gewürfelt
1,4 Liter Fleischbrühe, heiß
500 g Gehacktes, gemischt
1 Ei(er)
1 Brötchen, altbacken
Salz
Pfeffer, schwarzer, aus der Mühle
1 Prise(n) Muskatnuss, gerieben
2 Lorbeerblätter
2 Pimentkörner
1 Nelke(n)
1 Prise(n) Zucker
½ Bund Petersilie
n. B. Majoran

Nährwerte pro Portion

kcal
384
Eiweiß
20,31 g
Fett
21,73 g
Kohlenhydr.
26,10 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Die Kartoffeln schälen, waschen und in 2 cm große Würfel schneiden. Die Möhren schälen, waschen und in Scheiben schneiden. Den Sellerie ebenfalls schälen, waschen und in kleinere Würfel schneiden. Die Zwiebel schälen, halbieren, eine Hälfte in mittelgroße Würfel, die andere Hälfte in kleine Würfel schneiden. Den Lauch putzen, waschen und in Ringe schneiden.

Die Margarine in einem großen Topf erhitzen. Den Lauch, die grob geschnittene, halbe Zwiebel und die Speckwürfel darin anbraten. Die heiße Brühe, die Kartoffeln, die Möhren und den Sellerie dazugeben. Ebenfalls die Lorbeerblätter, die Nelke und die Pimentkörner dazugeben, sowie 1 Prise Zucker. Alles zugedeckt 20 Minuten leise köcheln lassen.

Das Brötchen in kaltem Wasser einweichen, gut ausdrücken und mit dem Ei, dem Hackfleisch, den restlichen, kleingeschnittenen Zwiebelwürfeln, Salz, Pfeffer und Muskatnuss mischen. Aus dem Fleischteig walnussgroße Klößchen formen. Die Klößchen in die Suppe geben und 10 Minuten darin gar ziehen lassen. Die Suppe mit Salz und Pfeffer und nach Wunsch auch mit Majoran abschmecken.

Mit der klein gehackten Petersilie bestreuen und servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

heidrulle

Schnell und einfach in der Zubereitung und super lecker.

02.04.2020 13:30
Antworten
Hurrrrrrrrrrrrz

Hi, gerade eben gekocht mit Kartoffeln, Möhren, Knoblauch, Lorbeer, Lauch, Sellerie, Zwiebeln, Bratwurstbällchen, Salz & Pfeffer, etwas Brühepulver und Majoran. Göttlich-lecker, dazu Kräuterbaguette aus dem Ofen...Bon Appetite. :))

01.09.2019 15:56
Antworten
Hurrrrrrrrrrrrz

Ach ja, 4 Sterne von mir...

01.09.2019 16:05
Antworten
Schneewittchen-93

Danke für das Rezept die Suppe ist super lecker und schmeckt wie aus der Kindheit. Mache gerne mehr und friere es dann ein. Wenn es mal schnell gehen muss nutze ich alternativ TK Gemüse. Klappt immer gut. 👍🏻

20.01.2019 22:00
Antworten
Tiniyani17

Hallo Schneewittchen - 93, vielen Dank, freue mich sehr! Und danke für den Tipp. LG Tiniyani17

05.02.2019 12:34
Antworten
eineganzliebe

Wieso wird die Zwiebel nur grob geschnitten? Dies würde mich und die Suppe bestimmt ins Abseits befördern....

09.04.2018 13:33
Antworten
Kymko

Hallo, Habe diese Suppe jetzt schon häufiger gekocht klappt wie im Rezept beschrieben immer wieder und es ist endlich mal ein Gericht was meine ganze Familie gerne mag . L.G.Kymko

02.02.2017 18:48
Antworten
Tiniyani17

Danke, das freut mich sehr. Liebe Grüße

06.02.2017 20:28
Antworten
Tiniyani17

Liebe(r) Kymko, vielen Dank für die 5 *, habe mich sehr gefreut!

06.11.2015 21:54
Antworten
Tiniyani17

Die Suppe kann man auch mit Wiener Würstchen anstelle der Fleischklößchen machen. Die Würstchen werden dafür nur am Schluss in die Suppe gegeben und kurz mit erwärmt.

05.09.2015 19:44
Antworten