Bunte Bratkartoffelpfanne


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 03.07.2015



Zutaten

für
1 ½ kg Kartoffel(n), vorwiegend festkochend
500 g Paprikaschote(n), gemischt, (rot, grün, gelb)
250 g Champignons, frisch
250 g Bacon, gewürfelt
2 Zwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch
2 cm Ingwer, frisch
n. B. Salz
n. B. Pfeffer, schwarzer, aus der Mühle
n. B. Currypulver
n. B. Parmesan, gehobelt
Rapsöl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Die Kartoffeln schälen, zuckerwürfelgroß schneiden und in kaltes Wasser legen.

Das Gemüse putzen und entkernen. Paprika in Streifen, Champignons vierteln, Zwiebeln in Ringe, Knoblauch in dünne Scheiben und Ingwer in feine Würfel schneiden.

Das Kartoffelwasser im Nudelsieb abgießen und die Kartoffelstücke mit Küchenpapier trockentupfen. Reichlich (5 EL) Öl in einer Pfanne rauchheiß erhitzen. Die Kartoffeln in die Pfanne gleiten lassen (Vorsichtig vom Körper weg, das spritzt), mit Currypulver bestäuben. Anbraten und dann die Hitze reduzieren. Nach ca. 15 Min. die Kartoffeln das erste Mal wende. Danach öfter mal wenden, bis sie von allen Seiten goldbraun sind.

Nach 30 Min. in einer zweiten Pfanne Speck, Zwiebeln und Ingwer auslassen, dann mit Pilzen, Paprika und Knoblauch garen.

Die Kartoffeln kräftig würzen und dann vorsichtig mit dem Gemüse vermengen.

Wer mag, kann auf das Gericht noch etwas Parmesankäse hobeln.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Marioyal

Hallo hakaha, danke für deinen Kommentar, freut mich das es Dir geschmeckt hat. Frischer Ingwer ist mit vielem verträglich und ich verwende ihn oft, liebe schon den Geruch an den Fingern beim schneiden. Ist auch sehr gesund und in anderen Kulturkreisen sind Gerichte ohne Ingwer undenkbar. VG - Marioyal

07.07.2015 12:52
Antworten
hakaha

Hallo schmeckt mir gut, jedenfalls ist der Ingwer eine neue Geschmackskomponente Danke hakaha

06.07.2015 12:46
Antworten