Low Carb Pizza - Grundrezept mit Basis Sauerkraut


Rezept speichern  Speichern

ohne Mehl, SIS geeignet

Durchschnittliche Bewertung: 3.29
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 01.07.2015



Zutaten

für
500 g Sauerkraut aus dem Beutel
4 Ei(er)
1 TL, gehäuft Guarkernmehl
225 ml Tomatenmark und/oder Tomatensoße gemischt, je nach Geschmack
125 g Käse, gerieben
Kräuter nach Wunsch
½ große Zucchini

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Für den Teig den Saft aus dem Sauerkraut drücken, z.B. in einem Nudelsieb. Das Sauerkraut in eine große Rührschüssel geben und das Guarkernmehl gesiebt darüberstreuen, die 4 Eier zugeben und alles kräftig miteinander verrühren, bis der Teig leicht schaumig wird. Nach Geschmack würzen, schmeckt aber auch ohne.

Den Backofen auf 175 °C vorheizen, die Backform (Pizzaform rund oder eckig ca. 29 x 29 cm) mit Backpapier auslegen, den Teig einfüllen und 30 min backen.

Den leicht angebräunten Teig aus dem Ofen nehmen, Tomatenmark-Soßen-Mischung draufgeben. 1/3 des geriebenen Käses auf der Pizza verteilen. Die Zucchini in Scheiben schneiden und die Pizza belegen. Mit dem Rest des Käse bestreuen und die Pizza wieder in den Backofen geben und ca. 15 min backen.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mintha

Auf der Suche nach low carb Rezepten, die nicht zur Hälfte aus Käse bestehen, habe ich diese Sauerkraut Pizza gefunden und etwas abgewandelt. Ich hatte nur drei Eier, war aber nicht schlimm. Habe diese mit Salz, Pfeffer und Oregano schaumig geschlagen und mit dem ausgedrückten Sauerkraut vermischt. Nach dem Vorbacken einfach Tomatensauce, Schinken, Zwiebeln und etwas Käse drauf und nochmal wie angegeben 15 Minuten überbacken. Sehr lecker! Danke.

13.11.2017 15:26
Antworten
Supertini

Hallo! Danke für das leckere Rezept. Ich habe das Guarkernmehl weggelassen, hatte keins. Es ist ja ein Bindemittel. Warum Ei, das ja auch bindet damit noch gebunden werden soll, hat sich mir nicht erschlossen. Also hab ich das Ei schaumig gerührt und dann das Sauerkraut, Basilikum und Oregano untergerührt. Beim Belag hab ich variiert und noch Schinken, Champignons und Zwiebeln zugegeben. Die Piza war sehr lecker, allerdings war das Tomatenmark sehr dominant, nächstes mal nehme ich weniger. LG, Supertini

29.08.2016 21:39
Antworten
Muc73

Guten Morgen bross, ich bin mir nicht sicher, aber es sollte auch funktionieren. Lg muc73

02.07.2015 07:20
Antworten
bross

Hallo, kann ich das Guarkernmehl auch durch normales Mehl ersetzen? LG! bross

02.07.2015 07:05
Antworten