Huflattichhonig

Huflattichhonig

Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 29.01.2005



Zutaten

für
400 Blüten vom Huflattich
1 ½ Liter Wasser
1 große Zitrone(n)
1 kg Zucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Tag Gesamtzeit ca. 1 Tag 20 Minuten
Die Zitrone sauber bürsten und in Scheiben schneiden. Huflattichblüten waschen und mit dem Wasser und den Zitronenscheiben ca. 20 Minuten aufkochen. Dabei vorsichtig umrühren. 24 Stunden an einem kühlen Ort stehen lassen.
Durch ein feines Sieb gießen und mit dem Zucker 2-3 Stunden köcheln lassen (Rühren nicht vergessen). Noch heiß in Schraubgläser füllen. Diese Gläser kopfüber aufbewahren.
Schmeckt lecker auf einem Butterbrötchen und süßt meinen Tee auf leckere Art bei Erkältungen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ginchen03

Hallo wenn ich da Löwenzahn nehm, muss ich da nicht auch 400 Blüten verwenden? lg ginchen03

17.12.2006 14:04
Antworten
streukorb

Perfektes Rezept. Habe gleich die Mengenangaben verdoppelt und ist super lecker geworden. Einfach die blanke Natur. LG streukorb

25.05.2006 09:09
Antworten
schmidtskatze

Es muß nicht unbedingt Huflattich sein; ca. 100 Blüten vom Löwenzahn tun`s auch und schmeckt ebenfalls. LG Uwe

23.05.2005 13:09
Antworten
kawasunny

Hallo Das ist ja eine klasse Idee.Ich schwöre ja-unter anderm- auf Hufflatich bei Husten und erkältung und als Honig kann ich diese Geschichte meinem Kind bestimmt noch besser " verkaufen".Danke für das Rezept. lg kawasunny

11.05.2005 11:57
Antworten