Braten
Dips
Festlich
Getreide
Hauptspeise
Reis
Rind
Saucen
Vorspeise
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Rinderfilet mit Popcorn, Kräuterquark und Karamellsauce

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 09.07.2015



Zutaten

für
600 g Rinderfilet(s)
etwas Öl zum Braten
100 g Mais für Popcorn
500 g Magerquark
300 g Kräuter, gemischte (Schnittlauch, Dill, glatte Petersilie, Estragon, Kerbel)
2 Zitrone(n), Saft und Abrieb
4 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer
1 Prise(n) Zucker

Für die Sauce:

100 g Zucker
300 g Sahne

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Die Kräuter waschen, trocken schleudern und fein schneiden (besser als hacken). Den Quark mit dem Öl, dem Zitronensaft und -abrieb verrühren. Die geschnittenen Kräuter unterheben. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

100 g Zucker bei kleiner Hitze karamellisieren lassen (ohne darin zu rühren!!!). Wenn alles bernsteinfarben und glasklar geschmolzen ist, mit der Sahne ablöschen. Einmal aufkochen lassen und dann so lange köcheln lassen, bis sich der Karamell wieder verflüssigt hat.

Den Popcornmais in einen beschichteten Topf geben und zudecken, Den Topf stark erhitzen und warten bis die Körner aufgepoppt sind.

Das Rinderfilet in 3 - 5 cm starke Scheiben scheiden und von beiden Seiten in etwas Öl scharf anbraten, anschließend im Backofen bei 150 Grad in ca. 10 Minuten fertig garen, so bleiben sie sehr saftig und man kann sie auch mal durch braten ohne dass sie zäh werden. Anschließend in Streifen schneiden und salzen.

Das Rinderfilet mit dem Pocorn, der Karamellsauce und dem Kräuterquark anrichten.

Ist sehr gut als Vorspeise geeignet, kann man aber auch als Hauptgang servieren! Die Zutaten klingen zwar komisch, es schmeckt aber zusammen genial!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.