Rosen-Safran-Zucker


Rezept speichern  Speichern

gibt Süßspeisen einen leicht orientaliaschen Geschmack - auch super als kleines Geschenk

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

5 Min. simpel 29.06.2015



Zutaten

für
1 Pck. Safranpulver
1 Tropfen Rosenwasser
250 g Zucker, weißer, ca.

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Gesamtzeit ca. 12 Stunden 5 Minuten
Das Safranpulver in einem Tropfen Rosenwasser (wirklich nur 1 Tropfen!) auflösen. Den Zucker zugeben und vermischen.

Der Zucker sollte sich natürlich sofort hellorange färben, die Konsistenz ungefähr so sein wie Sand am frühen Morgen - also nebelfeucht. Der Zucker darf sich auf keinen Fall auflösen. Je nach Bedarf noch etwas mehr Rosenwasser oder Zucker zugeben.

Ich fülle die Masse dann in eine Pralinen-Sillikonform und drücke sie sehr fest. Man kann sie aber auch einfach auf ein Backblech streuen und verteilen. Nun eine Nacht lang an der Luft trocknen lassen oder zum Trocknen in den warmen (nicht heißen) Backofen stellen.

Die Zuckerwürfel am nächsten Tag aus der Form lösen (die sind wirklich fest dann) und vorsichtig in eine Dose füllen oder in Folie verpacken. Losen Zucker in Schraubverschlussgläser füllen - besonders geeignet sind hier die hohen, schmalen Gläser von Oliven oder auch kleinere von Sardellen, Kapern etc.

Nicht ganz billig wegen des Safrans, aber es lohnt sich und schmeckt toll als Verfeinerung in Desserts oder Getränken.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

eorann

Hallo, eine praktische Frage zum Auflösen des Safrans in einem Tropfen Rosenwasser: wie geht das? Ein Tropfen kann natürlich unterschiedlich groß sein (Nieselregen ost was anders als der "Platsch" von einem Baum ;-) ) - könntest Du das vielleicht ein bisscehn genauer angeben? Möchte den Zucker gerne nachbauen :) Danke udn LG eorann

18.04.2018 16:24
Antworten