Beilage
Frühling
Gemüse
Überbacken
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Spargel überbacken mit Ziegenricotta

Durchschnittliche Bewertung: 4.06
bei 14 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 25.01.2005



Zutaten

für
1 kg Spargel, weiß oder grün
250 g Ricotta von Ziege oder Kuh
1 Becher Sahne
2 EL Bärlauch - Pesto oder Basilikumpesto
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Den Spargel bissfest kochen und in eine Reine geben. Den Ricotta mit einer Gabel zerdrücken und die Sahne darunter mengen, mit Pfeffer und Salz abschmecken. Über die Spargel gießen und das Bärlauchpesto ebenfalls verteilen, sowie ein paar Ricottaflocken aufsetzen.
Im auf 175°C vorgeheizten Ofen ca. 10 Minuten bei Umluft überbacken, zum Schluss noch 5 Minuten den Grill einschalten.
Dazu Pell- oder Salzkartoffeln.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Die_Ernies

Ich hatte genau wie Britta512 den Spargel in Alufolie mit Zucker, Salz, Butter im Backofen gegart. Ich hatte noch ein angebrochenes Päckchen Ziegenrahm mit Tomaten und Pesto, ist sowas wie Frischkäse. Den habe ich mit Sahne nur noch ein wenig flüssiger gerührt, mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt und über den Spargel gegossen. Und oben drauf kam das Pesto. Das ganze wurde dann wie beschrieben im Ofen überbacken. Dazu gab es Kartoffeln. Sehr sehr lecker das Rezept. Insbesondere die Mischung Spargel, Ziegenrahm (.-frischkäse) und Pesto ist einfach klasse. Wird es bei uns öfters geben.

10.05.2019 11:01
Antworten
SOSKoechin

Ich liebe Spargel und ich liebe Bärlauch - ein perfektes Rezept für mich! Schmeckt wunderbar und ist mal was anderes als Spargel immer auf die herkömmliche Art zu machen! Vielen Dank dafür, ein Foto ist bereits hochgeladen :) LG SOSKoechin

07.05.2015 11:26
Antworten
schmecktdoch

sehr lecker und Dank meines Bärlauch-Vorrates im Kühlschrank auch recht schnell gemacht!!!

30.05.2014 13:41
Antworten
eva.h

Hallo, es hat uns sehr gut geschmeckt. Ich habe La Ratte Kartoffeln dazu gemacht. Im Dampfgarer ging das folgendermaßen: Die Kartoffeln und den Spargel in den DG geben und 100°/25 Min. einstellen. Den Spargel nach 15 Min. rausnehmen, Masse darüber verteilen und im vorgeheizten Ofen 10 Min.überbacken. So ist alles gleichzeitig fertig. Ich habe etwas mehr Bärlauchpesto genommen. VG EVA

27.04.2013 14:03
Antworten
eva.h

Ach ja- Ich hatte sowohl die Ricotta-Sahnemischung als auch das Pesto mit Zimmertemperatur über den Spargel gegeben.So kamich mit insgesamt 10 Min im Ofen aus. VG EVA

27.04.2013 18:16
Antworten
Maleila

Ich habe den Spargel ebenfalls mit Ziegenfrischkäse (anstatt Ziegenricotta) und Sahne überbacken. Dazu Pesto verde und obendrauf noch geriebenen Pecorino. So guten Spargel haben wir noch nie gegessen, das war ein super Geschmackserlebnis. Zum Glück hat die Spargelsaison gerade erst angefangen, so können wir das Gericht noch öfters genießen. Kompliment und 5 Sterne für dieses tolle Rezept. Viele Grüße, Maleila

19.04.2009 20:38
Antworten
britta512

Ich hab das Rezept gestern ausprobiert: auch für mich der beste Spargel, den ich je gegessen habe!!! Ich hatte für mich alleine 500g Spargel in Alufolie mit Zucker, Salz, Butter auf dem Blech geschlossen gegart, dann habe ich den Spargel mit einer Creme aus Ziegenfrischkäse (ist das dasselbe wie Ricotta???, egal, den hatte ich noch in Kräutergewürzöl eingelegt im Kühlschrank), Sahne und Salz und Pfeffer bestrichen. Und oben drauf kam das selbstgemachte Bärlauchpesto. Das ganze wurde dann wie beschrieben offen im Ofen überbacken... mmmmhhhhh! Außer ein wenig Ciabatta brauchte ich nur ein Gläschen Wein dazu. Danke, 5 Sterne für ein superleckeres Rezept! Britta

12.05.2006 09:47
Antworten
grappola

Mayflower, das könnte auch am Ricotta gelegen haben. Unser ist direkt vom Ziegenzüchter und immer sehr frisch und locker. Gruß grappola

18.05.2005 12:51
Antworten
Mayflower

Hallo! Habe ich letzte Woche ausprobiert. Mit grünem Spargel. Ziegenricotta habe ich an der Käsetheke bekommen. Ich hatte ungefähr 100g Ricotta mit Sahne gemischt, auf acht dünne Stangen Spargel. Pesto habe ich keins genommen. Wollte für die geringe Menge nicht extra so ein Gläschen aufmachen... Mir hat das ein bißchen streng geschmeckt - liegt es wohl daran, daß ich mich nicht genau an das Rezept gehalten habe oder ist das nur was für eingefleischte Ricotta-Fans? Liebe Grüße Mayflower

11.05.2005 22:08
Antworten
jonielady

Wir haben das Rezept heute probiert. Die Ricottasosse haben wir noch mit Cayennepfeffer und Paprikapulver gewürzt und viel Kräutersalz, dann verdünnt mit etwas Spargelsud und über den Spargel gegossen. Dann gratiniert. Die gesamte Familie war der Meinung: Das war der beste Spargel, den wir je gegessen haben!!! LG, Jonie

08.05.2005 18:47
Antworten