Festlich
Krustentier oder Muscheln
Suppe
Weihnachten
Winter
gebunden
gekocht
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Friesische Krabbensuppe

Durchschnittliche Bewertung: 3.69
bei 14 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 25.11.2001



Zutaten

für
4 EL Butter
1 große Zwiebel(n)
500 g Krabben mit Schale
2 Gläser Weißwein
½ Liter Wasser
3 EL Mehlbutter
2 EL Cognac
1 Tasse Wasser (ca. 200 - 250 ml Inhalt)
250 ml Crème fraîche
2 Eigelb
Dill
Schnittlauch
Salz und Pfeffer, weißer, gemahlen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Krabben auspulen, die Schalen beiseite legen.

Butter im Topf zerlassen, die feingehackte Zwiebel darin unter Rühren glasig dünsten. Krabbenschalen dazugeben und ca. 2 Min. weiterkochen. Dann mit dem Weißwein und 1/2 l Wasser ablöschen und bei mittlerer Hitze 1/2 Std. köcheln lassen, zwischendurch hin und wieder umrühren. Alles im Mixer pürieren und anschliessend durch ein feines Sieb streichen.

Die Mehlbutter bei kleiner Hitze schmelzen lassen, den Cognac und 1 Tasse Wasser dazugeben. Die passierte Flüssigkeit und die Crème fraiche dazugeben. Herd höher stellen und alles unter Rühren einmal aufkochen lassen.

Die Eigelbe verquirlen, die Flüssigkeit vom Herd nehmen. Die Eigelbe, das Krabbenfleisch, Dill und Schnittlauch hinzugeben. Mit Pfeffer, Salz und Weißwein abschmecken.

Manche bestehen auf einem Spritzer Worcestershiresauce, ich nicht.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

wattwurm

Hallo, so muss eine gute Krabbensuppe schmecken!!! LG wattwurm

12.08.2018 13:39
Antworten
GeliSH

Ich als Nordlicht muss sagen.....die Suppe mit der pürierten und durchgeseihten Schale ist richtig. So machen wir es hier. Super Rezept, die Mühe lohnt sich.

03.03.2018 17:48
Antworten
Sommerreise

Habe die Suppe heute gekocht. Obwohl ich mir vorgenommen hatte, die Schalen zu pürieren, habe ich dann im letzten Moment einen Rückzieher gemacht und den Sud einfach nur durchgesiebt (bin eben ein Feigling). Trotzdem war der Geschmack echt klasse und intensiv. Danke für das schöne Rezept.

04.07.2012 15:27
Antworten
Kaffeekalb83

So, Suppe ist fertig! Super-lecker. Für Kinder und Alkoholiker einfach den Wein durch Apfelsaft ersetzen. Schmeckt auch super :)

28.07.2011 15:15
Antworten
Leen

Hallo! Diese Suppe ist wirklich sehr, sehr lecker. Mein Mann und ich haben die jetzt schon öfters nachgekocht. Das Krabbenpulen nimmt ein bißchen Zeit in Anspruch aber wir werden immer schneller und besser. Die Schalen haben wir übrigens nicht püriert sondern, wie Alexandra, die Schalen nur ausgekocht. Vielen Dank für das tolle Rezept. Liebe Grüße Leen

27.11.2006 16:36
Antworten
sierrrra

Hallo Krabben mit Schale (oder Garnelen mit Kopf oder so) zu kaufen ist unsiinig, da man für den Abfall mitbezahlt...... Bis denne sierrrra

31.07.2003 01:17
Antworten
Kaffeekalb83

Ich war heute Vormittag auf dem Markt... 1kg Krabben (mit Schale) 5,80 EUR, 100g Krabbenfleich 2,50 EUR Auch wenn ich den "Abfall" mit bezahle, wird es günstiger und vor allen Dingen sind die Krabben frischer und haben keine Reise nach Marokko hinter sich :)

28.07.2011 12:40
Antworten
rungehubert

Hallo sierrra, die Schalen ( er Abfall) gibt den Geschmack! Grüße Hubert

07.12.2012 21:43
Antworten
Mick92

Nordseekrabben werden direkt nach den Fang und noch auf den Kutter mit Nordseewasser gekocht was den wunderbaren Geschmack gibt. Abgesehen davon Krabben ohne Schale verlieren einen grossen Teil an Aromen und Duftstoffen. Kochen ist eben eine hohe Kunst und verlangt vorallem Kenntnisse der Produkte die man verarbeitet. Glg

18.10.2013 05:48
Antworten
Mariatoni

Ein tolles Rezept!!! Nur schade, daß die Krabben in der Schale nicht überall erhältlich sind. (Befinde mich in Bayern). Dennoch habe ich die Friesische Krabbensuppe gespeichert, man kann ja nie wissen... Auf jeden Fall "danke" für die gute Idee.

23.07.2002 22:02
Antworten