Süße Kürbis-Muffins mit Apfelsaft


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

für 12 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 29.06.2015



Zutaten

für
150 g Kürbisfleisch, z, B, Hokkaido
150 ml Apfelsaft
1 kleines Ei(er)
125 g Puderzucker
100 g Margarine
200 ml Buttermilch
170 g Weizenmehl Type 1050
2 TL Backpulver
1 Prise(n) Salz
1 TL Zimt
Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 5 Minuten
Das Kürbisfleisch fein würfeln und zusammen mit dem Apfelsaft in einen kleinen Topf geben.

Den Kürbis langsam zum Kochen bringen und mit geschlossenem Deckel etwa 20 Minuten garen. Anschließend mit dem Schneidstab fein pürieren und erkalten lassen.

Den Backofen auf 200 °C (Umluft 180 °C, Gasherd Stufe 3) vorheizen.

Das Ei mit dem Schneebesen verquirlen. Den Zucker, die Margarine, die Buttermilch und das Kürbispüree dazugeben und gut vermischen. Das Mehl mit Backpulver, Salz und Zimt vermischen und vorsichtig unter die anderen Zutaten heben. Die Papierförmchen in die Muffinform geben. Den Teig hineinfüllen und auf der mittleren Schiene im vorgeheizten Backofen etwa 35 Minuten backen.

Die Muffins aus dem Ofen nehmen und ca. 5 Minuten ruhen lassen, anschließend aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Vor dem Servieren nach Belieben mit Puderzucker bestäuben.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

schnecke1805

Hallo Dudli, Kürbis kann man gut einfrieren. Hokkaido mit Schale, andere Sorten schälen und in kleine Stücke schneiden. Der Kürbisf hält sich dann ca. ein halbes Jahr. Liebe Grüße

29.07.2017 15:26
Antworten
Dudli

Kann ich den Rest vom Kürbis eig. eingefrieren? liebe Grüße

28.07.2017 14:50
Antworten
Dudli

super leckeres Rezept, sie haben durch den Kürbis eine schöne cremige Konsistenz. Kann ich nur weiterempfehlen.

25.07.2017 21:55
Antworten
Lenajanina

Ich hatte das gleiche Problem. Habe beim zweiten mal backen extra noch einen Teelöffel Natron dazu, hat aber auch nix gebracht. Gingen zwar im Ofen kurz auf, sind dann aber wieder zu flachen Fladen zusammen gefallen. Warum? Der Teig kam mir auch sehr flüssig vor. Vlt zu viel Buttermilch?

22.10.2016 16:13
Antworten
lygea

Ich habe den Teig genau wie im Rezept beschrieben zusammengestellt und 12 Muffins daraus gemacht. Leider sind die Muffins gar nicht aufgegangen. Auch bei 20 min extra Backzeit blieben sie in der Mitte nass und verklebt. Woran könnte es liegen? Vielleicht sollte ich den Teig auf mehr Muffins (zB 24) verteilen?

20.10.2016 10:58
Antworten