Geschmorter Rinderbraten in süß - saurer Himbeersoße


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.5
 (42 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 25.01.2005 516 kcal



Zutaten

für
1 kg Rinderbraten (Bug bzw. Schulter)
Salz
Pfeffer
75 g Butter
2 Zwiebel(n)
1 Möhre(n)
2 Lorbeerblätter
3 Nelke(n)
1 TL Pfefferkörner
125 ml Himbeeressig ersatzweise Apfelessig, evt. auch Weinessig)
250 ml Rotwein oder Wasser
225 g Himbeerkonfitüre

Nährwerte pro Portion

kcal
516
Eiweiß
33,82 g
Fett
25,90 g
Kohlenhydr.
29,97 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 25 Minuten
Das Fleisch salzen und pfeffern und in aufschäumender Butter langsam von allen Seiten anbraten. Zwiebeln und Möhre schälen und grob würfeln, zum Fleisch geben und noch 3 Minuten weiterbraten. Lorbeerblätter, Nelken, Pfefferkörner, Essig, Rotwein oder Wasser und Konfitüre zugeben und zugedeckt bei geringer Hitzezufuhr 1,5 bis 2 Stunden schmoren, dabei 2 - 3-mal wenden.

Den gegarten Braten aufschneiden, die Soße passieren und süßsäuerlich abschmecken und über das angerichtete Fleisch gießen.
Als Beilage Rotkraut und Spätzle bzw. Semmelknödel.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

naomi18

tolles Rezept. schmeckt!!!

11.04.2021 17:39
Antworten
Ecki63

Ein wunderbares Rezept. Habe es schon so oft gekocht. Immer wieder ein Geschmackserlebnis!

28.01.2021 17:11
Antworten
patrickfischer9428

Nataschi-13 was ist denn ein sicco?

18.01.2021 21:37
Antworten
Chefkoch_Wanda

Hallo patrickfischer9428 Sicco = Sicomatic, das ist ein Schnellkochtopf Grüssle Wanda/Team Chefkoch.de

18.01.2021 21:49
Antworten
Natschi-13

Den Braten hat es jetzt schon öfter bei uns gegeben und jedesmal schwebe ich im 7. Himmel. Eine herrlich fruchtige Sauce. Das Fleisch koche ich im Sicco, so wird es butterweich ✳️✳️✳️✳️✳️ Deluxe

21.12.2020 10:17
Antworten
rasti

Hallo, ich gutes Stück Rücken vom Rind genommen und sorgfältig mit Sossenspritze beträufelt, das war Hauchzart als es aus dem Ofen kam. Wenn dann noch guter Wein mit vorzüglichem Himbeeressig genommen und es wird einfach Perfekt. Alleine die Sosse war ein Renner. Übrigens war die Himbeer von Aldi. Zusammen mit selbstgemachten Klössen auch sehr lecker. gruß Jörg

12.12.2008 20:32
Antworten
dieute

Hallo Steffjul, habe Dein Rezept jetzt schon öfter gekocht und es waren immer wieder alle begeistert. Ist wirklich sehr sehr lecker ... und auch mal etwas anderes und besonderes! Deinen Rinderbraten wird es bei mir bestimmmt noch sehr oft geben. Als Beilage hatte ich Brezenknödel, Rezept auch aus dem Chefkoch. Ein Gedicht! Liebe Grüße Ute

24.03.2008 11:46
Antworten
uevers

Hey Steffjul Finde dein Rezept Klasse , habe es auch schon abgespeichert. Was ich nicht so toll finde ist der Rotkohl zu dem Säuerlichem Fleisch ich würde einen schönen Blumenkohl oder vielleicht Kohlrabi dazu reichen. Aber jeder so wie er mag. Liebe Grüße Uschi

29.05.2005 11:30
Antworten
Steffjul

Hallo Tina, freut mich, dass es euch geschmeckt hat. Wir essen Rinderbraten in süß-saurer Himbeersoße auch immer wieder gerne. Ich brate meistens ein größeres Stück und friere den Rest portionsweise ein - ruck zuck aufgetaut - wenn es einmal schnell gehen soll. Schmeckt aufgetaut genauso gut. lg steffjul

01.04.2005 21:51
Antworten
MPN79

Hallo! Muss dringend mein Loblied auf dieses super tolle Rezept loslassen!!! Einfach super! Gab es an Ostern für meine Schwiegereltern und uns. Hat allen sehr gut geschmeckt! Vielen Dank für dieses tolle Rezept! Liebe Grüße Tina.

29.03.2005 19:55
Antworten