Backen
Festlich
Hauptspeise
Schwein
Vorspeise
Weihnachten
Wild
Winter
kalt
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Wildschweinterrine mit Trüffeln

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. pfiffig 25.11.2001



Zutaten

für
1 kg Wildschweinkeule(n) ohne Knochen
300 g Schweineleber
125 g Speck, durchwachsener, nicht zu mager
200 g Zwiebel(n)
2 Brötchen, altbacken
1 kleiner Trüffel, schwarzer (ca. 15 g) oder entsprechendes Stück
5 Scheibe/n Speck, fetter
100 g Schweineschmalz
25 g Butterschmalz
1 Tasse/n Milch
1 cl Gin (1 Schnapsglas voll)
Pfeffer, grüner
n. B. Wacholderbeere(n), ca. 6 - 8
4 Lorbeerblätter
1 Zweig/e Majoran
1 Zweig/e Thymian
Salz und Pfeffer, schwarzer
n. B. Fett für die Form
n. B. Semmelbrösel für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 60 Min. Ruhezeit ca. 120 Min. Gesamtzeit ca. 180 Min.
Wildschweinkeule und Leber säubern und von Sehnen und Fett befreien, in große Würfel schneiden. 6 - 8 Wacholderbeeren im Mörser zerdrücken, mit den Fleischstücken in einer Schüssel mischen und mit dem Gin beträufeln, 2,5 Stunden ziehen lassen.

Brötchen würfeln und in Milch ziehen lassen. Speck in große Würfel schneiden. Zwiebeln schälen und vierteln und leicht anbraten.

Fleisch, Leber, Speck und Zwiebeln durch die feine Scheibe des Fleischwolfes drehen. Brötchen ausdrücken und fein zerpflücken, unter den Teig mischen. Mit gemörsertem schwarzen Pfeffer, Salz, den feingehackten Kräutern kräftig abschmecken.

Eine Terrinenform mit dem Schweineschmalz fetten und mit Semmelbröseln bestäuben, ca. 1/3 der Pastetenmasse einfüllen, die Hälfte des Trüffels über die Masse hobeln, das nächste Drittel Fleischmasse einfüllen, den restlichen Trüffel reinhobeln, die restliche Fleischmasse drübergeben, die Terrine mit den Speckscheiben bedecken.

Die Terrine für ca. 1,5 Std. in den vorgeheizten Backofen bei 180 °C Ober-/Unterhitze geben. Herausnehmen und erkalten lassen, die Speckstreifen von der Terrine entfernen.

Schweineschmalz und Butterfett in einer Pfanne auslassen, salzen und grüne Pfefferkörner dazugeben. Auf die Terrine ein paar Lorbeerblätter legen und die Fett-Pfeffermischung darüber verteilen, erkalten lassen.

Die Terrine wird in der Form serviert.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

susa_

Kannst Du das Fleisch vom Fleischer dV durchdrehen lassen? Cutter oder Küchenmaschine wäre zu fein. Natürlich kannst Du das Fleisch auch selber mit einem sehr scharfen Messer "schaben", also in erst lange Streifen schneiden und dann wieder quer, aber das ist sehr mühselig.

02.02.2006 13:47
Antworten
mheidrun

Hallo, ich bin grad auf der Suche nach einer Wildterrine und stoße auf dieses Rezept ...... Nur hab ich keinen Fleischwolf :-( ... gibt es auch eine andere Möglichkeit ??? Danke für jeden tipp Heidrun

02.02.2006 11:15
Antworten
Kaefer

Diese Rezept war das erste, dass ich bei CK ausprobiert habe. - und gleich ein absoluter Volltreffer - !!! Bei mir gab´s zwar keine Trüffel, weil ich die bei uns nicht kaufen kann, dafür aber eine leckere Cumberland-Soße dazu.

25.12.2003 15:19
Antworten