Weiße Bohnensuppe


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

180 Min. pfiffig 22.10.2015



Zutaten

für

Für die Suppe:

½ Pck. Bohnen, weiß
2 Scheibe/n Bauchspeck (Wammerl), geräuchert
1 kleine Zwiebel(n)
2 Knoblauchzehe(n)
1 Bündel Suppengrün
2 m.-große Kartoffel(n)
Salz
Pfeffer
3 Pimentkörner
2 Lorbeerblätter
2 Wacholderbeere(n)

Außerdem: (für die Einbrenne)

2 EL Mehl
2 EL Margarine, keine Butter
2 EL Tomatenmark
2 EL Essig
Petersilie
Liebstöckel (Maggikraut), frisch

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 3 Stunden Ruhezeit ca. 2 Tage Koch-/Backzeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Tage 5 Stunden
Die Einbrenne sollte dunkel sein und wichtig ist, auf keinen Fall Butter zu nehmen. Der Liebstöckel ist sehr wichtig, er verleiht dem Ganzen die besondere Würze.

Man kann große oder kleine Bohnen verwenden, jedoch müssen die Großen wirklich über Nacht eingelegt werden, die Kleinen hingegen kann man in 40 min im Schnellkochtopf kochen.
Bei den Großen ist die Kochzeit nach dem Einwirken immer noch 1,5 Std.

Nach dem Kochen abtropfen und beiseitestellen. Das Gemüse in mundgerechte Würfel schneiden und mit dem Wammerl kochen. Salz, Pfeffer, Lorbeerblätter, Piment und Wacholderbeeren mitkochen.

Eine dunkle Einbrenne anrühren, dann noch das Tomatenmark dazurühren. Die Einbrenne mit einem Sieb in die Suppe rühren, sodass sie etwas sämiger ist und eine orange Farbe bekommt. Mit Essig, Petersilie und Maggikraut abschmecken.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.