Brathähnchen – knusprig und würzig


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Grundrezept

Durchschnittliche Bewertung: 3.27
 (9 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 23.06.2015 561 kcal



Zutaten

für
2 Brathähnchen (Bio-Maishähnchen), à ca. 1,5 kg
etwas Salz und Pfeffer
100 g Zwiebel(n)
1 Knolle/n Knoblauch, jung, ca. 60 g
60 g Butterschmalz
1 TL, gehäuft Paprikapulver, edelsüß
650 g Kartoffel(n), mittelgroß, festkochend
1 EL Rapskernöl

Nährwerte pro Portion

kcal
561
Eiweiß
42,08 g
Fett
32,23 g
Kohlenhydr.
25,40 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 45 Minuten
Zunächst die Hähnchen abwaschen und trocken tupfen. Dann die Flügelspitzen abtrennen, damit sie beim Braten nicht verbrennen. Bürzel ebenfalls entfernen. Nun die Hähnchen von innen mit Salz und Pfeffer würzen und einreiben.

Die Zwiebel erst in Viertel schneiden, dann noch einmal quer in Achtel teilen. Den Knoblauch ebenfalls achteln. Zwiebel- und Knoblauchstücke in die Bauchhöhlen der Hähnchen füllen. Das Butterschmalz in einem Topf schmelzen und von Herd ziehen. Nun das Paprikapulver einrühren, so kann es nicht durch zu große Hitze verbrennen. Beide Hähnchen jeweils mit der Brustseite nach oben auf ein Backblech legen und mit dem Paprikaschmalz rundherum einstreichen und salzen. Nun die Hähnchen bei 150 Grad Ober-/Unterhitze (140 Grad Umluft) 20 Minuten auf der 2. Schiene von unten braten.

Während die Hähnchen bereits im Ofen garen, die Kartoffeln ordentlich waschen und danach abtrocknen. Danach jede Kartoffel halbieren und alle zusammen mit dem Öl und Salz vermischen. Nun werden die Kartoffelhälften mit der Schnittfläche nach oben rund um die Hähnchen auf dem Backblech verteilt und die Ofentemperatur auf 180 Grad Ober-/Unterhitze (160 Grad Umluft) erhöht. Hähnchen und Kartoffeln dürfen nun weitere 45 Minuten gemeinsam braten.

Tipp: Für eine besonders knusprige Haut die Hähnchen regelmäßig mit dem Butterschmalz oder austretendem Bratfett einstreichen.

Zum Schluss die Temperatur für weitere 15 Minuten auf 210 Grad (190 Grad Umluft) hochschalten. Dann den Ofen abschalten und die Hähnchen noch 5 - 10 Minuten darin ruhen lassen.

Hähnchen dann mit einer Geflügelschere halbieren und mit den Kartoffeln zusammen servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sidy

Hab mich genau ans Rezept gehalten, nächstes mal würde ich es nicht füllen weil saftig ist okay aber das war mir persönlich zu saftig 🤔. Ich würde es auch nicht mehr liegend auf dem blech machen weil die knusprigkeit schlicht flöten geht. Werde entweder ein hähnchenständer nehmen oder mir mit einem Gugelhupf behelfen. Die Marinade aus butterschmalz zu machen ist super! Gewürze kann man anpassen, könnt mir ein Schuss Honig oder Ahornsirup vorstellen. Insgesamt geb ich dem Rezept in der Form wie es ist ne solide 3.

13.08.2021 17:28
Antworten
Koch-Robi

Den Bürzel abzuschneiden ist Geschmackssache. Würde ich NIE tun. Das ist das beste Stück am Hähnchen.

27.02.2020 21:20
Antworten
Mimmomausi

Mahlzeit kann ich das auch mit normalen Öl machen ich vertrage Rapsöl nicht vielen dank im voraus

25.10.2019 13:40
Antworten
SessM

Hallo Chefkoch-Video, wirklich sehr lecker euer Brathähnchen und dafür dann auch von mir verdient die volle Punktzahl und einfach alle Daumen hoch. Ein echt tolles Rezept und ein sehr schönes Abendessen, für das ich Danke sage und ein Foto davon folgt dann auch noch. Lieben Gruß SessM

23.10.2019 17:48
Antworten
sylt75

Sehr lecker und einfach zuzubereiten. Marinade lässt sich super aufpinseln. Dazu gab es Pommes und Salat. Foto ist unterwegs. Gibt es bestimmt mal wieder. 🍲🥘🌭🍕🥙🍔🥓🍗🍖

10.06.2019 17:52
Antworten
HCaspers

Hab's gestern gekocht und war sehr lecker. Durch die Füllung blieb das Hähnchen auch sehr saftig.

10.08.2015 15:34
Antworten