Bewertung
(14) Ø4,13
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
14 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 28.06.2015
gespeichert: 266 (2)*
gedruckt: 1.003 (14)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 23.06.2015
0 Beiträge (ø0/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
2 EL Kokosfett, geschmolzen
Zwiebel(n), rot, in feine Scheiben geschnitten
1 große Süßkartoffel(n), grob gewürfelt
Brokkoli, in kleine Röschen
1 Dose Kichererbsen, ca. 425 g
  Chilipulver (rotes Jalapeno Chilipulver)
  Harissa
  Gewürzmischung (Arrabiata Gewürzmischung)
3 EL Sesampaste (Tahini)
1 TL Ahornsirup
1 EL Zitronensaft
2 EL Wasser, heiß
  Salz (Knoblauchsalz)
  Pfeffer, weiß

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 35 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Kokosfett auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Mit Salz, Pfeffer und Harissa bestreuen. Die Zwiebelscheiben darauf ausbreiten. Die Süßkartoffelwürfel auf die Zwiebel legen. Mit etwas Olivenöl beträufeln. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad Umluft 10 Min. backen.

Den Brokkoli zugeben, etwas vermischen und weitere 15 Min. backen.

In einer tiefen Pfanne etwas Kokosfett erhitzen und die Kichererbsen anbraten. Mit Jalapeno Chili Pulver, Arrabbiata Gewürzmischung und wenig Salz würzen. Auf kleiner Flamme warm halten. Anschließend über das Gemüse im Backofen verteilen. Weitere 5 Min. backen.

In der Zeit Tahini, Ahornsirup, Zitronensaft, Knoblauchsalz und weißen Pfeffer gut verrühren. So viel heißes Wasser zugeben, bis eine cremige Konsistenz erreicht ist. Sie sollte nicht zu dick, aber auch nicht zu flüssig werden. Abschmecken und evtl. ein wenig nachwürzen. Ich mag sie lieber ein wenig säuerlich.

Die Sauce über das Gemüse geben und servieren.