Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 28.06.2015
gespeichert: 2 (0)*
gedruckt: 122 (0)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 06.03.2015
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

400 g Rinderhackfleisch
  Salz und Pfeffer
1 TL, gehäuft Currypaste (Vindaloo Paste hot)
Brötchen (Mini-Ciabatta) zum Aufbacken
2 Handvoll Wildkräuter, frisch
Pak Choi
50 g Reisnudeln, Trockengewicht
2 TL Sesamöl
6 EL Essig
  Für das Dressing:
18 EL Olivenöl, hochwertig
Chilischote(n)
Knoblauchzehe(n)
1 Stück(e) Ingwer in der Größe einer Knoblachzehe
  Currypaste (Vindaloo Paste hot)
2 TL Teriyakisauce
1 Handvoll Erdnüsse, geröstet und gesalzen
3 EL, gehäuft Sesam
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zunächst das Dressing vorbereiten. Einfach alle genannten Zutaten in ein Schraubglas geben und schütteln. Anschließend den Salat waschen und in grobe 1 cm dicke Scheiben schneiden, wild und rustikal, es muss nicht perfekt sein.

Die Erdnüsse mit den Sesamsamen in einer Pfanne etwas anrösten, bis eine leichte Bräunung eingetreten ist und beiseite stellen. Vorsicht, dass sie nicht verbrennen.

Die Glasnudeln nach Packungsangabe zubereiten, anschließend abtropfen lassen. Es macht nichts, wenn sie verkleben, das löst sich später in dem Dressing des Salats wieder recht gut.

Nebenbei das Dressing zu dem Salat geben und die Erdnuss-Cruncheinlage untermengen und mit den gekochten Glasnudeln vermischen.

Die Pattys ganz nach Belieben formen. Die Pattys kräftig salzen und pfeffern, anschließend jeweils mit gut 1 Teelöffel Vindaloo Curry-Paste einreiben und direkt auf den extrem heißen Grill oder in eine heiße Pfanne legen und kräftig anbraten/grillen, wie es sich für Burger gehört.

Die Mini-Ciabattas können auf dem Grill oder nach Packungsangabe im Ofen backen.

Aus den Zutaten einen leckeren Burger bauen und den Salat als Beilage dazu servieren, er schmeckt auch ohne Burger hervorragend.