Schinken-Hack-Rouladen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.32
 (184 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 25.11.2001



Zutaten

für
375 g Hackfleisch, gemischt
1 kleine Zwiebel(n), klein geschnitten
1 Brötchen, altbacken, eingeweicht
2 Ei(er)
7 Scheibe/n Kochschinken
7 Scheibe/n Scheibletten (Schmelzkäsescheiben)
2 Becher Sahne à ca. 200 g
½ Becher Wasser
1 Tube/n Tomatenmark, große
n. B. Currypulver
Salz und Pfeffer
etwas Thymian

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Hackfleisch mit der klein geschnittenen Zwiebel, dem aufgeweichten Brötchen, den Eiern und den Gewürzen verkneten und abschmecken. Aus der Masse 7 kleine Röllchen formen.

Gekochten Schinken auf der Arbeitsfläche verteilen, darauf den Scheiblettenkäse geben. Dann die Hackfleischröllchen auf den Käse legen und einrollen. Mit Holzstäbchen schließen. In eine flache Auflaufform legen.

Sahne, Wasser, Tomatenmark, etwas Thymian, Salz und Pfeffer miteinander verrühren und über die Rouladen geben, so dass diese bedeckt sind.

Im heißen Backofen bei 200 °C Ober-/Unterhitze 1 Stunde überbacken.

Dazu passt Reis.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kochen_2017

Leider reicht die angegebene Menge an Soße nicht für 14 Stück.. Doppelte Menge kaufen wie angezeigt. Ansonsten schnell und lecker.. Ich habe dazu Reis gemacht und Baguette top

16.09.2019 15:08
Antworten
Mell1982

Herzlichen Dank für das Rezept! Habs gestern gekocht mit 400g Hackfleisch, das hat dann für heute (2 Personen) auch noch gereicht. Ich habe die Tomatensoße etwas anders gemacht: anstatt der Tube Tomatenmark habe ich einfach 1 Pack. passierte Tomaten und 1 Becher Cremefine genommen und gut gewürzt. Das hat von der Konsistenz und Menge super gepasst. Wirds wieder geben, danke 😊 Lg, Melanie

15.08.2019 21:15
Antworten
chrissitha

Geniales Rezept. Statt Tomatenmark habe ich Tomatensoße mit Sahne und Milch gekocht und über die Hackfleischrouladen zum überbacken in den Ofen gegeben. Danke für das tolle Rezept.

26.01.2019 21:04
Antworten
waller_frank

Tolles Rezept. Schnell gemacht und sehr lecker. Werden beim nächsten mal ein Teil des Tomatenmark mit einer Dose Tomaten ersetzten.

27.03.2018 19:32
Antworten
meerjungfrau

Hallo, die Sauce habe ich mit folgenden Zutaten angerührt (für 500 g Hack): 1 Pckg. Tomatenpüree ODER 1 Ds. stückige Tomaten 10 g Tomatenmark 1 EL Balsamico 1 TL Zucker Pfeffer, Salz, 1 EL Suppengewürz Paprika rosenscharf, Thymian 50 g Sahne 80 g Milch 50 g Wasser So war das lecker. Mit so viel Tomatenmark kann ich mir das nicht so gut vorstellen. Und mit 2 Bechern Sahne schon gar nicht. Es ist ja auch so durch den Käse schon gehaltvoll bzw. mächtig. Da esse ich lieber ein Röllchen mehr und entschärfe die Sauce dafür. Der Schinken wurde schnell sehr dunkel. Bei mir reichen 180° 50-60 Minuten. Die ersten 30 Minuten abgedeckelt. Die Kombi mit Curry, Thymian und Kochschinken ist klasse. Mit der veränderten Sauce gibt es das wieder! Es ist ja auch klasse vorzubereiten. Da ich eigentlich nicht so auf Scheibletten stehe, probiere ich es dann mal mit "echtem" Käse wie Gouda. DANKE für die Anregung! VG -meerjungfrau-

13.03.2018 17:26
Antworten
hifi

Hallo! Einfach nur lecker, kann man da sagen. Ich habe an die Sauce noch etwas Wein gegeben und mit Chilli gewürzt. Konnte mir am Anfang nicht vorstellen, dass das mit einer Tube Tomatenmark richtig sein soll, aber das Mark hat die Sauce nicht "erdrückt". lg hifi

24.06.2004 08:38
Antworten
Claude13

Ein super-leckeres Rezept!!!!!! Allein die Soße ist ein Gedicht, und so einfach, das glaubt man ja fast nicht. Mein Mann isst erst heute abend, ich weiß aber jetzt schon, dass es ihm sehr gut schmecken wird. Ein herzliches Dankeschön für dieses tolle Rezept. (Und das schönste daran, ganz ohne Tüte) Claude

22.06.2004 13:06
Antworten
cyrano

hi manu, saustark - hab´s rezeptgetreu gestern gekocht und gefuttert - dazu gab´s gabelspaghetti (die soße hab ich mit 1 becher sahne und 1 becher schmand gebaut...) vielen dank - macht auch optisch schön was her... stefan

22.04.2004 13:36
Antworten
Mabel

Lecker, unkompliziert und preiswert ! Habe das Rezept allerdings etwas "abgespeckt", indem ich weniger Sahne und statt Tomatenmark Tomatenpürree für die Sauce genommen habe und das Hackfleisch nicht mit Ei und Semmeln gebunden habe. Den empfohlenen Reis habe ich mit einem Rest TK- Buttergemüse vom Vortag aufgebretzelt.

15.04.2004 20:42
Antworten
cj1967

Hallo *~Manu~*, hab heute Dein Rezept ausprobiert und finde es wirklich toll! Werde ich jetzt wohl öfter mal kochen! LG, Chris

25.10.2002 18:26
Antworten