Bewertung
(10) Ø4,42
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
10 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 22.06.2015
gespeichert: 76 (0)*
gedruckt: 918 (9)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 29.07.2008
35 Beiträge (ø0,01/Tag)

Zutaten

Aubergine(n)
Zucchini
Fleischtomate(n)
Paprikaschote(n), gelb und rot
Gemüsezwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch
6 EL Olivenöl
1 EL Tomatenmark
800 ml Gemüsebrühe
Bratwürste (Merguez, Lammbratwürste)
2 EL Rotweinessig
2 TL Kräuter der Provence, TK
1 TL Zucker
  Salz
  Pfeffer
 einige Kräuter, frisch (Rosmarin, Thymian, Kerbel, Estragon) zum Garnieren
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Auberginen putzen, abspülen, längs vierteln, würfeln und leicht salzen. Die Zucchini putzen, abspülen, längs halbieren und in Scheiben schneiden. Die Tomaten kreuzweise einritzen, mit kochendem Wasser überbrühen, dabei sollten die Tomaten bedeckt sein, und 1 Minuten ziehen lassen. Anschließen abgießen, abschrecken, häuten, halbieren und den Strunk entfernen. Dann die Tomaten grob würfeln und dabei den Saft auffangen. Die Paprikaschoten halbieren, Kerne sowie die weißen Trennwände entfernen, abspülen und ebenfalls grob würfeln. Zwiebel und Knoblauch abziehen und fein würfeln.

In einem großen Topf 5 EL Olivenöl erhitzen und das Gemüse (außer Tomaten) mit Zwiebel- und Knoblauchwürfeln darin bei mittlerer Hitze portionsweise anbraten. Dann das Tomatenmark zugeben und etwas mit rösten. Anschließend die Tomatenwürfel samt Saft zugeben und mit der Gemüsebrühe aufgießen. Mit etwas Salz, einigen Umdrehungen buntem Pfeffer aus der Mühle sowie etwas Zucker würzen, 1 bis 2 TL Kräuter der Provence einrühren und bei kleiner Hitze zugedeckt etwa 15 Minuten schmoren.

In der Zwischenzeit die Bratwürste in 1 bis 2 cm große Stücke schneiden und in einer Pfanne in 1 EL heißem Olivenöl rundherum braten.

Das Ratatouille mit dem Rotweinessig sowie etwas Salz, einigen Umdrehungen buntem Pfeffer aus der Mühle sowie ggf. etwas Zucker abschmecken und die Bratwurststücke unterheben. Ratatouille mit den Kräutern garniert anrichten.

Dazu passt frisches Baguette.