Rote Bete Sonnenblumenkerne Aufstrich


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.4
 (86 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 22.06.2015



Zutaten

für
1 Zwiebel(n)
2 Rote Bete, vorgekocht
100 g Feta-Käse
50 g Sonnenblumenkerne
30 g Olivenöl
8 g Honig
10 ml Limettensaft oder Zitronensaft

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Heute gibt es mal wieder einen tollen Brotaufstrich, denn zum Abendbrot muss nicht immer groß gekocht werden. Denn gerade wenn ihr Spätschicht hattet oder einfach mal spät nach Hause kommt, bietet sich dieses Rezept optimal an. Aus diesem Grund gibt es heute einen Aufstrich welcher die leckere Rote Bete mit dem würzigen Feta vereint. Für ein aufregendes Mundgefühl kommen dann noch die Sonnenblumenkerne hinzu. Zu diesem Brotaufstrich passt am besten ein gutes Landbrot oder Baguette, denn die schöne krosse Kruste bildet den Kontrast zum weichen Rote Bete Sonnenblumenkerne Aufstrich.

Zubereitung
1. Zwiebel in grobe Würfel schneiden und in etwas Öl in einer heißen Pfanne anschwitzen.
2. Die Rote Bete in Stücke schneiden und in ein hohes Gefäß geben. Feta und Sonnenblumenkerne, Honig, Olivenöl und Limettensaft ebenfalls hinzugeben und auch noch die angeschwitzten Zwiebeln, dann alles pürieren.
3. Zum Schluss noch mit Salz & Pfeffer abschmecken und bei Bedarf noch etwas Limettensaft unterrühren.

Viel Spaß beim Nachmachen!
Alex von Natürlich Lecker

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

trachurus

Super lecker und schnell gemacht. Habe die doppelte Menge gemacht und einen großen Teil in Gläser gefüllt und eingefroren. So ist der Aufstrich lange haltbar. Danke für das Rezept!

17.11.2020 21:04
Antworten
Boesel67

Super Aufstrich. Sehr lecker. Habe ihn gerade mit frisch gekochter roter Bete gemacht. Wow. Tolle Kombination an Zutaten ;o)

22.07.2020 17:36
Antworten
marither

Ich habe gleich etwas mehr gemacht, weil ich die Zutaten allesamt mag. Ergebnis: Richtig lecker! Bestimmt nicht das letzte Mal, dass ich den Rote Bete Aufstrich gemacht habe. :) Lieben Dank! Maria

15.06.2020 12:11
Antworten
gloryous

Hallo, ich habe den super leckeren Aufstrich gemacht, da ich noch eine Kugel Rote Bete und 50g Feta vom Salat machen übrig hatt und sowieso Aufstrich machen wollte. Ich habe den Honig lediglich gegen Reissirup ausgetauscht. Ansonsten habe ich mich ans Rezept gehalten. Uns hat es sehr gut geschmeckt. Ich werde den Aufstrich bestimmt noch öfters machen. Vielen Dank für das Rezept. Foto folgt. Lg gloryous

29.03.2020 12:12
Antworten
Hainkama

Super 😋 lecker. Habe die doppelte Portion zubereitet, da in der Vakuumverpackung 4 rote Beete drin waren. Dazu 1 Packung Kuhmilch- Feta Light (250 Gr) . Sonnenblumenkerne und fertige Röstzwiebel ( Resteverwertung) anrösten. Zum Schluss habe ich mit Salz, Pfeffer und Erdbeeressig abgeschmeckt. Ergibt 2 Gläser zu je 450 Gramm.

05.03.2020 20:34
Antworten
LiljanaSorentana

WOW das Rezept hat mich wirklich verzaubert, nicht nur von der tollen Farbe sondern auch vom Geschmack. Vielen Dank. Lieben Grüße

15.09.2015 14:00
Antworten
klaerchen

Mache ich heute schon das 2. mal und bring es mit zur Party, hoffe die sind genauso begeistert wie wir :)

07.09.2015 08:39
Antworten
NatuerlichLecker

Cool freut mich wirklich :) Ich hoffe es kam auf der Party genauso gut an :) Beste Grüße

23.09.2015 12:02
Antworten
petrasistanivoakis

Das war wirklich lecker, hab es zu leckerem krossen Brot gegessen. Wird bestimmt nochmal nachgemacht :) Liebe Grüße und Danke

26.08.2015 15:00
Antworten
NatuerlichLecker

Krosses Brot ist wirklich gut dazu :) Ansonsten einfach nochmal Brot im Backofen aufbacken ;-) Danke für dein Feedback und mach doch nächstes mal ein Bild für die Datenbank Beste Grüße

23.09.2015 12:01
Antworten