Getränk
Likör
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kräuterschnaps "Gute Laune"

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 22.06.2015



Zutaten

für
1 EL, gehäuft Lavendel, frisch oder getrocknet
1 EL, gestr. Salbei, frisch oder getrocknet
1 Stängel Thymian
3 Nelke(n)
1 Stängel Minze
1 Stück(e) Ingwer, ca. 2 cm
6 EL, gehäuft Kandiszucker, weiß
0,7 Liter Doppelkorn

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 10 Tage Gesamtzeit ca. 10 Tage 10 Minuten
Den Ingwer schälen, fein würfeln und zusammen mit allen Kräutern und dem Kandiszucker in eine große Flasche (mindestens 1 Liter Inhalt) füllen. Den Doppelkorn dazuschütten und für 10 Tage gut verschlossen auf die Fensterbank stellen.

Täglich gut schütteln!. Am 11. Tag gut abfiltern und in dekorative Flaschen abfüllen.

Durch den Lavendel und die Minze hat er einen sehr frischen kühlenden Geschmack, der sofort zu guter Laune führt, der Ingwer ist ganz leicht zitronig und die Nelken, der Salbei und der Thymian geben sehr dezent ihre Aromen frei. Wem die Farbe nicht gefällt, kann ruhig einen kleinen Tropfen grüne Speisefarbe mit reingeben, das sieht dann noch frischer aus.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

martl63

Ich mache diesen Schnaps jetzt das zweite Jahr und alle finden ihn toll. Ich nehme auch weniger Kandiszucker, super. Die meisten Kräuter finde ich in meinem Garten. Kann auch in kleinere Flaschen abgefüllt werden und als kleines Mitbringsel verschenken. LG

28.06.2018 20:10
Antworten
sylvi62

Zur Info: Wer es nicht ganz so süß will kann auch ruhig etwas weniger Kandiszucker verwenden! Wirkt dann noch frischer im Mund!!! Wünsche gutes Gelingen und freue mich auf die Kommentare zu diesem Rezept!

27.06.2015 21:25
Antworten