Bewertung
(4) Ø4,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
4 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 22.06.2015
gespeichert: 79 (0)*
gedruckt: 1.618 (10)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 18.06.2015
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

250 g Mascarpone
100 g Marzipan
100 g Quark
100 g Naturjoghurt
3 EL Amaretto
200 ml Sahne
Äpfel
 etwas Zitronensaft
 etwas Wasser
1 TL Zimt
1 TL Vanille
100 g Amarettini
  Für die Dekoration:
 n. B. Amarettini
 n. B. Schokotropfen
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 10 Min. Ruhezeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Äpfel schälen und fein stückeln. In einem Topf mit etwas Wasser (dabei nur den Boden bedecken), etwas Zitronensaft, 1/2 TL Zimt und 1/2 TL Vanille aufkochen und ein paar Minuten köcheln lassen, bis die Äpfel schön weich sind.

Die Hälfte des Mascarpones und das Marzipan in eine Schüssel geben und am besten mit dem Stabmixer gut vermengen, sodass eine homogene Masse entsteht. Dieser Schritt ist durch die Konsistenz des Marzipans manchmal etwas schwierig. Den restlichen Mascarpone, Quark und Joghurt untermischen. Mit dem Amaretto, 1/2 TL Vanille und 1/2 TL Zimt abschmecken. Die Sahne steif schlagen und unterheben.

Die Amarettini zerbröseln und auf die Dessertgläser verteilen. Die Hälfte der Mascarpone-Creme darüber verteilen, dann die Hälfte des Apfelkompotts darübergeben. Jeweils eine zweite Schicht Creme und Äpfel in die Gläser füllen.

Die Desserts schön dekorieren, mit allem, was einem so einfällt; z. B. Amarettini, Sahnehäubchen, Schokotropfen, Marzipanherzen, Weihnachtsdekor, etc.

Vor dem Servieren am besten noch 1 - 2 Stunden kühl stellen.