Vegetarisch
Beilage
Frühling
Gemüse
Nudeln
Party
Pasta
Reis- oder Nudelsalat
Salat
Schnell
Snack
Sommer
einfach
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Asiatischer Nudelsalat

Die Alternative zu klassischem Nudelsalat

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 22.06.2015



Zutaten

für
500 g Spaghetti, wahlweise Tagliatelle
3 Paprikaschote(n), am besten ein Mix aus rot, gelb, grün
1 Bund Lauch
5 EL Öl
5 EL Sojasauce
2 ½ EL Gewürzmischung, chinesische
½ Zitrone(n), den Saft davon
3 EL Zucker
1 TL Salz
etwas Öl zum Anbraten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Nudeln in der Hälfte durchbrechen und in Salzwasser kochen. Währenddessen den Paprika klein würfeln und beiseitestellen. Den Lauch in feine Ringe schneiden und mit etwas Öl in einer Pfanne andünsten.

Öl, Sojasoße, Zitronensaft, Zucker und Salz zu einem Dressing vermischen. Gut mixen, damit sich der Zucker gut mit dem Rest vermischt.

Die Nudeln abgießen (nicht abschrecken, da sie sonst die Soße kaum aufnehmen!) und in einer Schüssel mit dem Paprika und dem Lauch vermengen. Zum Schluss das Dressing zugeben, gut vermischen und mit der Gewürzmischung und der Sojasoße abschmecken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Hawaii1950

Hallo, ich habe dieses Rezept heute als Anregung genommen - es wird aber bestimmt nochmals mit den Original-Zutaten nachgekocht. Als Tagliatelle habe ich schwarze Bandnudeln genommen (mussten weg). Sojasauce habe ich nicht gefunden, also habe ich mein eigenes Dressing zubereitet: Olivenöl, Salz, etwas Orangenkonfitüre, Chinagewürz, etwas Tabasco. Da ich keine dreierlei Paprika hier hatte, habe ich rote Paprika, Erbsen und etwas Broccoli rein getan. Die Paprika und die Lauchstange habe ich angebraten und in den Salat getan. Nun darf er schön ziehen, bis ich ihn in 2 Stunden esse. Erste Kostproben haben mir gezeigt, dass der gut werden wird. LG Hawaii * kommen nach Genuss.

17.09.2019 13:31
Antworten
Kuschaja_neu

Hallo, ich habe den Salat vorgestern ausprobiert und er hat in einer größeren Runde allen sehr gut geschmeckt. Zusätzlich habe ich noch ein Glas Sojasprossen dazu gegeben. Diese wurden zusammen mit Lauch und Paprika in der Pfanne etwas angedünstet bevor sie zu den Spaghetti kamen. Ich werde den Salat sicher öfters machen und denke man kann ihn mit den Zutaten immer mal wieder etwas abwandeln (auf dem Foto sind ja auch andere / weitere Zutaten zu sehen als im Rezept ;-)). Vielen Dank für das Rezept und viele Grüße kuschaja

06.06.2017 07:40
Antworten
laurinili

Hallo, wir lieben diesen Salat, frisch, ohne Mayo und so ganz anders. Einfach "sehr gut" LG Laurinili

24.04.2017 20:11
Antworten