Bewertung
(1) Ø3,33
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 22.06.2015
gespeichert: 99 (0)*
gedruckt: 533 (5)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 12.08.2013
56 Beiträge (ø0,03/Tag)

Zutaten

1 kg Kartoffel(n) (z.B. Drillingen), klein
300 ml Rapsöl, evtl. mehr
50 g Chiliflocken oder zerbröselte ganze Chilis
3 EL, gehäuft Pfefferkörner, schwarz
3 EL, gehäuft Gewürzmischung, italienisch, ersatzweise Gewürzmischung Arabiata
Lorbeerblätter
Chilischote(n), getrocknet
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 40 Min. Ruhezeit: ca. 1 Tag / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die kleinen Kartoffeln mit 1 EL Pfefferkörnern, 3 Chilischoten und den Lorbeerblättern zu Pellkartoffeln kochen. Dabei sollten die Kartoffeln noch einen gut fühlbaren, festen Kern haben.

In der Zwischenzeit die Marinade zubereiten. In einer großen Schüssel mit Deckel alle restlichen Gewürze mit dem Rapsöl zu einer dickflüssigen Creme verrühren. Die Kartoffeln leicht abkühlen lassen und dann jede mit einem dreizackigen Pellkartoffelpikser mehrere Male einstechen und in das Würzöl geben. Wenn alle Kartoffeln im Öl baden, wird vorsichtig umgerührt und die Schüssel verschlossen. Mehrmals in den nächsten 24 Stunden umwälzen, damit jede Kartoffel im Öl mariniert.

Vor dem Verzehr den Backofen auf 160 °C Ober- Unterhitze vorheizen. Die Kartoffeln aus dem Öl nehmen, sie müssen dann gut abtropfen. Zu viele Gewürze eventuell entfernen, da sie verbrennen und bitter werden können. Dann die Kartoffeln in einer flachen Auflaufform im Backofen zu Ende garen. Je nach vorherigem Gargrad und Größe dauert dies zwischen 25 - 35 Min. Bitte kontrollieren!

Die Kartoffeln schmecken als Beilage zum Grillen und mit einem Knoblauchdip besonders gut. Als Beilage zu Spargel habe ich sie auch schon serviert.

Tipp: Das Öl geben ich in ein sauber ausgespültes Marmeladenglas und benutze es mehrere Male. Manchmal muss ich die Gewürze oder das Öl ergänzen.