Bewertung
(1) Ø3,33
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 17.06.2015
gespeichert: 13 (0)*
gedruckt: 286 (2)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 15.10.2014
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
Rindfleisch (Rinderschnitzel)
4 EL Senf, scharfer
200 g Speck, geräucherter, in dünne Scheiben geschnittener
Zwiebel(n)
Essiggurke(n)
Karotte(n)
Wurst (Frankfurter Wurst)
Lorbeerblatt
  Mehl
1 Becher Sahne, 250 ml
  Gemüsebrühe
  Paprikapulver
  Salz und Pfeffer
  Butter

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Koch-/Backzeit: ca. 2 Std. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Schnitzel dünn ausklopfen, leicht pfeffern und salzen und mit Senf bestreichen. Essiggurken, Karotten und Wurst der Länge nach durchschneiden und in dünne Streifen schneiden. Zwiebeln in kleine Streifen schneiden.

Das geklopfte Fleisch mit dem Speck auf der Senfseite belegen. Mit Essiggurken, Karotten, Wurst und Zwiebel füllen, fest zusammenrollen und mit Zahnstochern fixieren. Die Rouladen mit etwas Mehl bestäuben.

In eine Pfanne etwas Butter geben und die Rouladen scharf von allen Seiten anbraten. Wenn sie schön braun sind, aus der Pfanne nehmen und zur Seite stellen. Die Hitze reduzieren. Falls noch Reste von Zwiebeln, Karotten oder Gurken übrig geblieben sind, diese in die Pfanne geben und etwas schmoren lassen. Eventuell mit Mehl bestäuben. Die Rouladen in die Pfanne geben und diese mit so viel Wasser oder Gemüsebrühe aufgießen, bis die Rouladen bedeckt sind. Ein Lorbeerblatt hinzugeben und ca. 2 Stunden schmoren lassen.

Die Sahne zugeben und die Sauce abschmecken.

Dazu schmecken gekochter Brokkoli, Bandnudeln oder selbstgemachtes Brot.