Bewertung
(10) Ø4,42
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
10 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 15.06.2015
gespeichert: 101 (3)*
gedruckt: 678 (10)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 05.12.2011
14 Beiträge (ø0,01/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
Strauchtomate(n)
1 EL Tomatenmark
Zwiebel(n), je nach Größe 1 - 2
3 Scheibe/n Pumpernickel
1 TL Rohrzucker
1 TL Paprikapulver (Rauchpaprika oder edelsüß)
 n. B. Paprikapulver, scharf
 n. B. Cayennepfeffer
1 EL Kräuter (Rosmarin, Thymian, Oregano)
  Salz und Pfeffer
1 EL Barbecuesauce, vegan, optional
 n. B. Wasser
4 EL Olivenöl oder etwas mehr
1 EL Hefeflocken (Edelhefeflocken)

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 5 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zwiebeln klein würfeln. Den Pumpernickel mit den Händen zerbröseln - nicht zu fein, es zerfällt beim Kochen noch. Die Tomaten vierteln und Strunk, Kerne und Flüssigkeit entfernen.

Tomaten, Tomatenmark und Kräuter in einem Blender oder Mixer flüssig pürieren.

Das Öl in einer beschichteten Pfanne auf kleiner Flamme erhitzen. Die Zwiebeln im Öl anbraten, mit dem Zucker bestreuen und langsam ca. 10 Minuten bei geringer Hitze glasig dünsten. Dann den Pumpernickel dazugeben und noch ein paar Minuten anbraten. Mit dem Tomatenpüree ablöschen, mit Paprika, Salz, Pfeffer, Hefeflocken und ggf. Cayennepfeffer würzen und den Deckel aufsetzen. Nun muss die Soße bei geringer Hitze sanft vor sich hin köcheln, je länger, desto aromatischer wird sie. Ich empfehle mindestens 30 Minuten, man kann sie aber im Notfall auch sofort essen.

Wenn nötig etwas Wasser angießen, das verkocht wieder. Die Soße sollte eine Konsistenz wie etwas dünnerer Brei haben, jedoch nicht so fest werden, dass sie anbrennen kann. Zwischendurch immer wieder umrühren.

Mit heißen Nudeln servieren.

Vor dem Servieren kann man einen Löffel BBQ-Soße unterrühren. Wenn man möchte, kann man die Soße auch auf dem Teller noch mit veganem "Parmesan" überstreuen. Jeezano schmeckt sehr gut, man kann aber auch selber welchen herstellen.

Die Soße schmeckt auch am nächsten Tag aufgewärmt prima, wenn sie durchgezogen ist.