Backen
Frucht
Kuchen
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Glasierter Zitronenkuchen

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 16.06.2015



Zutaten

für

Für den Teig:

275 g Butter, weiche
200 g Puderzucker
4 m.-große Ei(er)
1 Zitrone(n), den Saft davon
4 Zitrone(n) (Bio-Zitronen), den Abrieb davon
1 EL Rum
1 Pck. Backpulver
1 Prise(n) Salz
50 g Mandel(n), geschält und gemahlene
50 g Kokosraspel
280 g Mehl

Für die Glasur:

150 g Aprikosenmarmelade
100 g Puderzucker
1 Zitrone(n), (Bio-Zitrone), den Abrieb davon
4 Zitrone(n), den Saft davon
1 EL, gehäuft Zucker

Außerdem:

Butter für die Form
Brösel (Sesambrösel)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 3 Stunden Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 5 Stunden
Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Die Kastenform mit etwas Butter ausfetten und mit Sesambröseln beschichten. Darauf achten, dass am Boden nicht nur Staub von den Bröseln hängt. Falls doch, einfach einen Teelöffel Brösel auf dem Boden durch schütteln verteilen.

Die Butter in kleinen Stücken auf dem Puderzucker in einer Schüssel verteilen und so lange schaumig schlagen, bis sich der Zucker ganz aufgelöst hat. Nach und nach Eier, Zitronensaft und -abrieb und Rum unterschlagen. Den Rum kann man auch weglassen. Man sollte kein Rumaroma verwenden. Das Mehl sieben und mit Backpulver, Salz, gemahlenen Mandeln und Kokosraspel vermischen. Die Mischung nach und nach unter den Teig rühren.

Den Teig am besten mit einem Esslöffel portionsweise in die Kastenform füllen. Nicht versuchen den Teig in die Ecken zu drücken. Auf der zweiten Schiene von unten für 50 - 60 Minuten bei 180 °C backen. Stäbchenprobe machen.

Für die Glasur den Zitronensaft in einem kleinen Topf auf dem Herd erhitzen und den Zitronenabrieb sowie den Zucker hineingeben. Die Glasur reduzieren lassen, vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Wenn die Glasur lauwarm ist, esslöffelweise zum Puderzucker geben und dabei kräftig mit einem Schneebesen rühren, bis eine dickflüssige aber streichfähige Glasur entsteht. Falls die Glasur zu dickflüssig ist, etwas Wasser dazugeben.

Die Aprikosenmarmelade in einem Topf erwärmen, bis sie flüssig ist. Die Marmelade warm halten. Den Zitronenkuchen vor dem Glasieren mit der warmen Aprikosenmarmelade bestreichen. Dazu den Kuchen noch heiß aus der Form stürzen und rundherum mit der flüssigen Aprikosenmarmelade bestreichen. Den Kuchen danach großzügig mit der Glasur bestreichen und servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.