Linsen-Quark-Puffer


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

proteinreich und vegetarisch

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. normal 14.06.2015 800 kcal



Zutaten

für
110 g Linsen, rote
110 g Magerquark
50 g Mehl
1 kleine Zwiebel(n)
2 m.-große Ei(er)
½ TL Pfeffer
½ TL Paprikapulver
½ TL Kreuzkümmel
1 TL Salz
n. B. Petersilie
n. B. Chilipulver

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden
Zunächst werden die roten Linsen vorgekocht und abgekühlt. Hierbei empfehle ich die Linsen "risottoartig" zu kochen, d.h. mit möglichst wenig Flüssigkeit, sodass im Nachhinein eine zähe Masse entsteht. Die Linsen koche ich immer, bis sie sehr weich und zerdrückbar sind. Häufig koche ich die Linsen auch vor, sodass ich mehrere Tage dieses Gericht frisch essen kann.

Die abgekühlten Linsen mit allen Zutaten vermischen. Anschließend bei 2/3 Hitze mit wenig gutem Öl goldbraun backen. Ich mache immer höchsten 2 EL große Puffer. Schöner und einfacher zu braten sind jedoch 1 EL große Puffer.

Die Portion ist sehr groß und für die meisten reicht voraussichtlich eine halbe Portion. Ich esse die Puffer immer nach dem Sport mit selbstgemachtem Kräutermagerquark.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

thomasschuck

Dieses Rezept ist einfach genial. Total leicht und schnell zubereitet, eine Proteinbombe pur, super lecker und richtig, richtig gesund. Alle, einfach alle in der Familie, lieben diese Rezept. Und das, das kommt richtig selten vor!

04.11.2020 19:52
Antworten
Mermaid1

Sehr gut danke, habe daraus Waffeln gemacht, hat super funktioniert 👌

19.06.2020 14:52
Antworten
eulinguin

Sehr gut, das Rezept ist wirklich super einfach. Ich nehme die allerdings immer als Beilage zu Gemüse oder Salat, dann reicht mir ein Rezept meist für 3 Mal ;)

01.11.2017 17:28
Antworten
Lukas1990

Die o.g. Portion hat bez. der Nährwertangaben etwa: 16 g Fett 95 g Kohlenhydrate (davon 10 g Zucker) 60 g Eiweiß und "schlappe" 800 Kcal Ich verwende übrigens immer Vollkornmehl

19.06.2015 16:35
Antworten