Aufstrich
Frühstück
Haltbarmachen
Herbst
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Apfel - Kürbis Konfitüre

Kommentare
Durchschnittliche Bewertung: 3.94
bei 16 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

nach Landfrauenart

40 min. simpel 22.01.2005



Zutaten

für
500 g Kürbis(se), saftiger, (Sorte gelber oder roter Zentner)
500 g Äpfel, reife, saftige
1 Zitrone(n), ungespritzte
1 Schuss Calvados
1 kg Gelierzucker
1 Prise(n) Zimt

Zubereitung

Kürbis und Äpfel schälen und in sehr kleine Stücke schneiden, mit Zitronensaft und Gelierzucker in einem hohen Topf zum Kochen bringen. Vier Minuten köcheln lassen, Zimt und Calvados darunter geben. Vom Herd nehmen und sofort in mit heißem Wasser ausgespülte Schraubgläser geben. Diese bis zum Erkalten auf den Kopf stellen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Verfasser



Kommentare

poge

Hallo simply!

Ich mache das Rezept auch so ähnlich. Das ist wirklich eine gute Mischung, aber denkst du, dass 4 Minuten Kochzeit genügt, bis der Kürbis durch ist? Ich würds länger kochen lassen,

LG poge

14.04.2005 22:17
Antworten
simply

Hallo poge,

doch das reicht schon mit den 4 Minuten. In der Rezeptbeschreibung steht , dass Kürbis und Apfel in sehr kleine Stücke geschnitten werden sollen.
Mit der Sorte Zentner kommt das gut hin.

LG simply

17.04.2005 10:58
Antworten
engelchen3020022

hallo

habe das rezept ausprobiert schmeckt echt lecker beim zweitenmal habe ich kein calvados sondern apfelsaft rangemacht war genauso lecker

11.08.2005 19:21
Antworten
Gelöschter Nutzer

Sehr lecker!

Wir haben nur den Calvados weggelassen und 333 g 1:3 Gelierzucker.
Super Konsistenz.

Oliver Zick

19.08.2005 11:47
Antworten
nitli62

Hallo
dieses Rezept hört sich gut an. Ich versuche es aber im Verhältnis 2:1. Das heisst 2x Gemüse (oder Früchte) und 1x Gelierzucker. Dies sollte da doch sicher auch gehen. Bei der Fruchtkonfi funktioniert es ja auch.
Grüsse Nitli

13.10.2005 12:36
Antworten
simply

Vielen Dank, freut mich, dass euch die Konfitüre schmeckt. Ich hatte unlängst noch einige wenige Hollunderbeeren. Die habe ich kurzerhand durchpassiert und dazu gegebenl. War allerdings schon ein ziemlicher Aufwand. Aber das Ergebnis schmeckt gut.

LG simply

28.09.2011 21:53
Antworten
FloraF

Schon oft gemacht - dieses Jahr steht es wieder auf meiner Liste.
Ich verwende sehr gerne rotbackige Äpfel und schäle sie NICHT!
Zudem nehme ich lieber wenig süssen Zucker - also 2:1 oder besser noch 3:1 .
Nach dem Kochen gehe ich kurz mit dem Mixstab durch.

Das ergibt meines Erachtens nach einen etwas stärkeren Apfelgeschmack - und dem etwas blassen Kürbis eine schönere Farbe.




LG Flora

08.11.2011 23:08
Antworten
tokikake

Heute war mein Kürbis Tag und so habe ich auch dieses feine Rezept ausprobiert. Das Ergebnis ist sehr lecker und hat eine schöne gelbe Farbe, nur schmeckt es kein Stück nach Kürbis. Es tut dem leckeren Geschmack keinen Abbruch nur würde mich interessieren, ob das nur mir so geht?
Ich habe anstatt gelber Zentner Muskatkürbis verwendet und tatsächlich das Problem, dass die Kochzeit dafür zu kurz ist. Hätte ich mal die Kommentare genauer studiert! Ich habe länger kochen lassen und immer wieder püriert, dann ging es. Das nächste Mal würde ich entweder auf gelben Zentner zurückgreifen oder mit etwas Apfelsaft vorkochen, wie in anderen Kommentaren empfohlen. Gelierzucker 1:2 reichte mir von der Süße übrigens voll und ganz.

24.09.2013 22:21
Antworten
juni-zwilling

Ich hatte sehr viel Kürbis zu verarbeiten, deshalb habe ich 1/3 Boskop (geraffelt) und 2/3 Muskatkürbis und Gelierzucker 2:1 genommen. Flüssigkeit habe ich keine zugegeben, weil der Kürbis viel Wasser zieht. Die Kochzeit war o.k., allerdings war der Kürbis vorgegart, weil ich ihn nach der beatekreativ-Methode (http://www.chefkoch.de/rezepte/369581122563489/Kuerbis-verarbeiten-ganz-allgemein.html) schäle.

Kürbis/Apfel ist für mich jedenfalls die ultimative Marmelade!

15.10.2014 10:10
Antworten
TanjaLisa82

hallo,
wieviel ist eine Portion, Brauche 10 x 500gramm Gläser gefüllt? Danke fürd Antwort.. :-)

14.12.2015 11:53
Antworten