Heidelbeerkuchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Deftiger Kuchen nach Bauernart

Durchschnittliche Bewertung: 4.3
 (77 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 22.01.2005 389 kcal



Zutaten

für
125 g Zucker
125 g Butter
250 g Mehl
2 Ei(er), frische
1 Pkt. Backpulver
1 Pkt. Vanillezucker
800 g Heidelbeeren
125 g Butter
125 g Zucker
125 g Mehl

Nährwerte pro Portion

kcal
389
Eiweiß
4,95 g
Fett
19,06 g
Kohlenhydr.
48,41 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Nach und nach die Zutaten für den Rührteig zusammenmixen u. in eine gefettete Springform füllen.
Auf diese Unterlage die (gewaschenen) Heidelbeeren geben.
Die Streusel aus gleichen Teilen Butter, Zucker u. Mehl kneten u. damit die Heidelbeeren abdecken.
Die Springform mit dieser Füllung in den Backofen stellen und goldbraun backen. Hitze: 175 Grad, Backzeit: 60 Min.
Dekoration: Der Kuchen kann mit grobem Streuzucker verziert werden.
Variationen: Dieser Rührteig mit Streuseln harmoniert geschmacklich auch sehr gut mit anderem Obst, vor allem mit Beeren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

LenaSi

Ich habe den Kuchen heute gebacken: 1 Päckchen Backpulver ist viel zu viel - schmeckt man sehr Und durch den MÜRBteig viel zu trocken. Vielleicht probiere ich das nächste Mal nur mit der Hälfte Teig und die andere Hälfte Pudding

22.11.2021 19:31
Antworten
Blaubeermuffin348

Dieser Kuchen geht super schnell und schmeckt lecker. Bei mir wurde der Teig genau nach Rezept ein etwas zäher Rührteig - ich verstehe die Mürbeteig-Kommentare nicht. Drauf kamen 750 g TK Himbeeren. Die machten das Ganze dann allerdings so feucht, das die Backzeit auf 1:45 h anstieg. Für die Streusel gab's Omas Streusel-Rezept: 150 g Mehl, 100 g Zucker, 100 g Butter - perfekt! Fünf Sterne für diesen Blitz-Kuchen!

20.02.2021 19:40
Antworten
Ululu21

Ich habe dem Teig etwas Milch zuführen müssen und den Streuseln mehr Mehl. Geschmacklich war er mit frischen Heidelbeeren gut.

16.05.2020 15:27
Antworten
Madel0909

Der Kuchen ist sehr lecker... allerdings war der Teig so fest, das er sich kaum verarbeiten ließ, ich habe dann ca. 1/2 Tasse Milch dazugegeben und dann war es ein normaler Rührteig. Anstatt Heidelbeeren habe ich eine TK Beerenmischung verwendet, war sehr lecker. Bis auf die Konsistenz des Teiges ein tolles Rezept werd ich wieder machen

05.04.2019 22:19
Antworten
feenstaub50

Eines vorweg, geschmacklich ist der Kuchen sehr gut. Allerdings fand ich dass der Teig zu fest ist, daher hab ich 100 ml Sahne dazugegeben. Meiner Meinung nach war das kein Fehler. Der Kuchen war nicht speckig. Ich habe den Kuchen in einer 27er Form gebacken, dafür ist die angegebene Backzeit zu lang. Ich habe Heidelbeeren aus 2 Gläser genommen, ich habe auch die Zuckermenge reduziert . Diesen Kuchen backe ich bestimmt nochmal, probiere es dann mal mit gefrorenen Beeren. Ich kann mir als Belag auch gemischte Beeren gut vorstellen.

29.06.2018 18:51
Antworten
FrauMausE

Sehr gut! ich habe den Kuchen mit Heidelbeeren aus dem Glas (gut abgetropft) nachgebacken und das Ergebnis war perfekt. Bei frischen Heidelbeeren würde ich noch etwas mehr Zucker in den Teig geben; ist halt Geschmackssache, LG Karin

09.02.2005 22:37
Antworten
steffi-x

Also für die Streusel 125 g Butter u. für den Teig auch 125 g Butter. Entschuldigt, wenn das etwas unklar war. LG Steffi

26.01.2005 21:21
Antworten
traude

Hallo, das mit den Streusel ist schon klar, aber für den Rührteig fehlt die Butter. Ich wollte das Rezept auch speichern, aber als ich sah, dass der Teig nur bruchstückweise angegeben war, habe ich es wieder bleiben lassen. LG Traude

24.01.2005 11:55
Antworten
hanirore

@Sünde Die Frage ist leicht zu beantworten,Streusel besteht in der Regel aus Mehl,Butter und Zucker und diese Zutaten stehen doch unter den Heidelbeeren.Wenn man ein bißchen vom Backen versteht ,könnte man selbst drauf kommen ( aber jeder fängt mal klein an!) Lieben Gruß,Martina

24.01.2005 00:55
Antworten
Sünde

Welche Masse der Zutaten nimmt man denn jetzt für den Rührteig und welche für die Streusel?! Hört sich lecker an!

23.01.2005 21:40
Antworten